1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kirchlengern
  6. >
  7. »Aber bitte mit Sahne«

  8. >

Udo-Jürgens-Projektchor singt beim Sommerfest – hunderte Besucher

»Aber bitte mit Sahne«

Kirchlengern (WB). Ganz nach dem Vorbild einer berühmten Abendshow hat auch das Sommerfest in diesem Jahr mit einer kleinen Stadtwette begonnen. Auch wenn diese am Ende nicht ausgewertet wurde, dürfte sie erfolgreich gewesen sein.

Annika Tismer

Foto: Annika Tismer

Denn der Sänger der Band Walking Messengers, Maximilian Trapp, hatte zu Beginn dazu aufgerufen, doch einen Großteil der Kirchlengeraner bis zum Ende des Abends vor die Bühne zu holen. Wie viele Besucher genau es schlussendlich waren, ließ sich zwar schwer sagen, genügend aber um den Dorfplatz bei bestem Sommerwetter gut zu füllen.

Denn dort spielte am Eröffnungsabend nicht nur die heimische Band mit Musikern aus der Umgebung, sondern direkt im Anschluss daran auch noch die Gruppe »Deine Lieblingsband«, die mit Chartmusik und Klassikern für beste Stimmung sorgte – ein gelungener Einstieg in ein Fest, das auch am Sonntag viele Besucher anlockte.

Spielaktionen

Denn an diesem Tag lag vieles ganz in den Händen örtlicher Vereine. Die Feuerwehr, der Quernheimer Fechtclub, das Jugendcafé oder die Landfrauen sorgten mit Spielaktionen und kulinarischen Leckereien für jede Menge Abwechslung.

Einer der Höhepunkte des Tages war aber der große Udo-Jürgens-Projektchor, der sich eigens für das Sommerfest gegründet hatte. Immerhin stolze 60 Sänger hatten sich zusammengefunden, um am Ende Klassiker, wie »Ich war noch niemals in New York« oder »Aber bitte mit Sahne« auf der großen Bühne zum Besten zu geben. Klar, dass es nach dem Auftritt auch noch eine Zugabe geben musste.

Musik und Schnäppchen

Dann allerdings musste der Chor für die nächsten Akteure Platz schaffen. Unter anderem wollte die Gruppe Rhythmusstörung den Anwesenden mit wilden Trommelrhythmen ordentlich einheizen, aber auch Tanzgruppen oder die Band der Musikschule zeigten auf der Bühne ihr Können.

Wie bereits in den Vorjahren waren außerdem viele Schnäppchenjäger auf dem Flohmarkt unterwegs, der auf der gesamten Hauptstraße in Kirchlengern aufgebaut war.

Startseite