1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kirchlengern
  6. >
  7. Gefährliche Stolperkanten auf zwei Friedhöfen

  8. >

Kirchlengeraner Politiker fordern Verwaltung zum raschen Handeln auf - fraktionsübergreifende Antrag

Gefährliche Stolperkanten auf zwei Friedhöfen

Kirchlengern

Marode Wege, gefährliche Stolperfallen für gehbehinderte und ältere Menschen: Auf den kommunalen Friedhöfen in Quernheim und Südlengern muss endlich etwas passieren, darin sind sich alle im Kirchlengeraner Rat vertretenen Parteien einig. Die Politiker fordern die Gemeindeverwaltung daher auf, die Wege rasch instand zu setzen.

Von Daniel Salmon

Auf den Friedhöfen in Südlengern und Quernheim sind die Wege nach Einschätzung der Kirchlengeraner Ratspolitiker in einem desolaten Zustand. Sie fordern die Verwaltung in der Sache zeitnah zum Handeln auf. Foto: Daniel Salmon

„Die Friedhöfe befinden sich wirklich in einem desolaten Zustand“, betont SPD-Fraktionschef Oliver Lüking. Aus diesem Grund war vor etwa einem Jahr  auch  eine grundlegende Überplanung und Modernisierung der Friedhöfe in Auftrag gegeben worden. „In einer Sachstandsmitteilung der Verwaltung in der Ratssitzung Ende September wurde berichtet, dass mit den notwendigen Vorarbeiten – etwa der Digitalisierung der Grabstätten – zwar begonnen wurde, es aber noch nicht abzusehen ist, wann diese beendet sein werden“, informiert der Sozialdemokrat.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE