1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Herford
  6. >
  7. Kreis Herford belohnt wieder Energiesparer

  8. >

Wettbewerb für energetische Sanierung – Bewerbungsfrist endet am 5. August

Kreis Herford belohnt wieder Energiesparer

Kreis Herford

Sei es die Photovoltaikanlage oder die Dämmung des Gebäudes: Wichtig für die Teilnahme am Sanierungswettbewerb im Kreis Herford ist, dass die Maßnahme am Haus Energie einspart.

Wer eine Photovoltaikanlage auf dem Dach hat, kann am Sanierungswettbewerb des Kreises Herford teilnehmen. Foto: dpa (Symbolfoto)

Der Kreis Herford sowie die Kommunen Herford, Rödinghausen, Vlotho, Enger, Hiddenhausen und Löhne rufen zum dritten Mal zum Sanierungswettbewerb auf. Gesucht werden private oder gewerblich genutzte Bestandsgebäude im Kreis, die energetisch saniert wurden. Die Bewerbungsfrist endet am 5. August, es winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro.

Egal ob die Installation von Photovoltaikmodulen, der Einbau einer Wärmepumpe oder die Dämmung der Gebäudehülle mit ökologischen Dämmstoffen – es gibt viele Möglichkeiten, durch die ein Gebäude energieeffizient wird und so einen wichtigen Beitrag zur Treibhausgasreduzierung leisten kann.

Daher können für den Sanierungswettbewerb alle Maßnahmen eingereicht werden, die zur Energieeinsparung führen und einen Vorbildcharakter erfüllen. Mit dem Aufruf zur Teilnahme sollen die Energieeinsparpotenziale von Bestandsgebäuden hervorgehoben und andere zum Nachmachen motiviert werden.

Wichtig ist, dass die eingereichten Projekte – ob Einzelmaßnahmen oder energetische Komplettsanierungen – bereits umgesetzt worden sind. Hauseigentümer, Planer, Handwerker oder Bewohner/innen können sich bewerben. Eine Experten-Jury kürt die Sieger. Kriterien sind neben der Einsparung der Treibhausgasemissionen auch der Innovationsgrad und die Übertragbarkeit der Maßnahme. Infos: www.sanierungswettbewerb-kreis-herford.de.

Startseite
ANZEIGE