1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Herford
  6. >
  7. Ergebnis im Wahlkreis 90 Herford I: Christian Dahm (SPD) gewinnt die meisten Erststimmen

  8. >

Landtagswahl NRW 2022

Ergebnis im Wahlkreis 90 Herford I: Christian Dahm (SPD) gewinnt die meisten Erststimmen

Der Wahlkreis 90 Herford I ist komplett ausgezählt. Bei den Erststimmen liegt erwartungsgemäß Christian Dahm von der SPD vorne. Dahm gewinnt mit 1388 Stimmen Vorsprung vor Philip Kleineberg.

Christian Dahm (SPD) liegt fast überall im Kreis Herford vorne. Foto: Bernhard Pierel

Die CDU darf sich dagegen darüber freuen, bei den Zweitstimmen die meisten Wählerinnen und Wähler überzeugt zu haben. Die CDU erhält 32,5 Prozent der Zweitstimmen, was nur knapp hinter Kleinebergs Erststimmenergebnis liegt. Die Diskrepanz zwischen Erst- und Zweitstimme ist bei der SPD deutlich größer - was auch für die Grünen gilt. Hier schneidet die Partei deutlich besser als der Kandidat - was zumindest in der ersten Betrachtung für viele Rot-Grüne Wahlzettel sprechen könnte.

Enttäuscht sein werden die Freien Demokraten, deren Kandidatin Céline Joswig nur auf 4,1 Prozent der Wählerstimmen kommt und die damit hinter Grüne und AfD zurückfällt.

Die Wahlbeteiligung im Wahlkreis 90 liegt bei 55,1 Prozent.Ein Vlothoer wird in den Landtag gewählt - ohne Stimmen aus Vlotho: Dahm (SPD) tritt nach dem Neuzuschnitt der Wahlkreise nicht mehr in seiner Heimatstadt an. Im Wahlkreis 98 lieferten sich Christiane Thiel (CDU) und Alexander Baer (SPD) bei den Erststimmen ein Kopf-an-Kopf-Rennen, dass Baer knapp für sich entschied. Bei den Parteien votierten die Vlothoer allerdings mehrheitlich für die Christdemokraten.

Der Engeraner CDU-Kandidat Philip Kleineberg hat in seiner Heimatstadt Christian Dahm (SPD) bei den Erststimmen mit 3351 zu 3071 Stimmen hinter sich gelassen - auch wenn er im Wahlkreis 90 letztlich keine Chance auf den Einzug in den Landtag hat. Auch bei den Zweitstimmen hat die CDU in der Widukindstadt nach vollständiger Auszählung die Nase vor der SPD mit 32,8 zu 30,4 Prozent.

Die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer in Spenge konnten früh Feierabend machen. Als erste Kommune im Kreis Herford war Spenge vollständig ausgezählt. Die SPD liegt hier sowohl bei den Erststimmen als auch bei den Zweitstimmen vor der CDU und den Grünen.

Der Wahlkreis 90 Herford I umfasst bei der NRW-Landtagswahl 2022 Enger, Herford, Hiddenhausen und Spenge.

Der Wahlkreis 90 Herford I ist einer, der für die NRW-Landtagswahl 2022 neu zugeschnitten wurde.

Hier geht es zu einer Übersicht über alle Wahlkreise in OWL bei der Landtagswahl NRW 2022.

Wer sind die Kandidaten im Wahlkreis 90?

  • CDU: Philip Kleineberg
  • SPD: Christian Dahm
  • FDP: Céline Joswig
  • AfD: Roland Sprenger
  • Grüne: Marvin Reschinsky
  • Die Linke: Alexander Sturm
  • Die Partei: Julia Drewitz
  • Freie Wähler: Claudia Schmidt
  • Die Basis: Selina Sarneckis

Der Kandidat der CDU: Philip Kleineberg

Philip Kleineberg tritt für die CDU an. Foto: CDU

Für die CDU kandidiert der 34-jährige Betriebswirt Philip Kleineberg aus Enger. Als seine Schlüsselthemen nannte der Stadtverbandsvorsitzende der CDU Enger, der auch dem Rat seiner Heimatstadt angehört, die Mobilität im Alter, die Digitalisierung und die innere Sicherheit. Mit Wahlkampf kennt sich Kleineberg aus, kandidierte er doch 2020 in Enger für das Amt des Bürgermeisters, musste sich in der Stichwahl aber geschlagen geben.

Der Kandidat der SPD: Christian Dahm

Christian Dahm (SPD), Polizist aus Vlotho, ist bereits seit 2010 Mitglied des NRW-Landtags. Foto: Bernhard Pierel

Für die SPD tritt wieder Christian Dahm an. Der stellvertretende Vorsitzende des SPD-Landtagsfraktion war 2017 direkt in den Landtag gewählt worden. Abgeordneter ist er dort bereits seit 2010. Der Polizist kommt aus Vlotho.

Die Kandidatin der FDP: Céline Joswig

Die 23-jährige Celine Joswig aus Enger wird für die Freien Demokraten kandidieren. Foto: PM

Celine Joswig (FDP) ist jüngstes Mitglied im Rat der Stadt Enger und Mitglied des Jugendhilfeausschusses des Kreises Herford. Die Studentin der Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld arbeitet als Regionalreferentin des Landtagsabgeordneten Stephen Paul und als Kreisgeschäftsführerin der FDP. In ihrer Freizeit liest sie gerne, treibt Sport und genießt die Natur.

Der Kandidat der Grünen: Marvin Reschinsky

Mit Marvin Reschinsky geht Bündnis 90 / Die Grünen in den Landtagswahlkampf. Foto: Stefan Wolff

Der 1992 in Herford geborene Marvin Reschinsky tritt für die Grünen an. Er lernte nach dem Realschulabschluss bei Tui in Hannover den Beruf des Reiseverkehrskaufmanns. Später war er als Verdi-Gewerkschaftssekretär zuerst in Berlin tätig. Zurück in OWL, ist er als Gewerkschaftssekretär für den Luftverkehr in NRW verantwortlich und Verhandlungsführer für Teile des Lufthansa-Konzerns.

Weitere Bewerber im Wahlkreis 90 sind Roland Sprenger (AfD), Alexander Sturm (Die Linke), Julia Drewitz (Die Partei), Claudia Schmidt (Freie Wähler) und Selina Sarneckis (Die Basis).

Wie war das Ergebnis der Landtagswahl NRW 2017 im Wahlkreis Herford I?

Bei der Landtagswahl 2017 in NRW siegte Christian Dahm (SPD), der mit 39,3 Prozent der Stimmen den Wahlkreis Herford I für die SPD gewinnen konnte. Knapp hinter ihm landete Klaus Oehler (CDU) mit 36,3 Prozent.

Startseite
ANZEIGE