1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Loehne
  6. >
  7. 23 Teams schaffen 69.562 Kilometer

  8. >

Gewinner der Aktion „Stadtradeln 2020“ in Löhne erhalten Preise

23 Teams schaffen 69.562 Kilometer

Löhne (WB). Zum mittlerweile 11. Mal hat die Stadt Löhne am „Stadtradeln“, dem bundesweiten Wettbewerb für Radverkehr und Klimaschutz, teilgenommen. Vom 12. August bis 1. September sammelten 23 Teams (2019: 16) mit 682 Radlerinnen und Radlern (2019: 491) insgesamt 69.562 Kilometer (2019: 62.209) für ihre Stadt – und damit deutlich mehr als im Vorjahr.

Die Team-Kapitäne (von links) Frank Bemmann („Die Roten Radler“, größtes Team), Wolfgang Eickhoff (TV Löhne, ebenfalls größtes Team), Jasmin Lindner (Klasse 4a der Grundschule Obernbeck, aktivste Schulklasse) und Michael Witt (SC Aquarius Löhne, Team mit den aktivsten Radfahrern) nehmen im Rathaus stellvertretend für ihre Gruppen die Preise entgegen. Foto:

Angesichts der schwierigen Umstände durch die Corona-Pandemie wertet Julia Stakelbeck, die die Kampagne bei der Stadt Löhne koordiniert hatte, das Ergebnis als Bestätigung.

„Ich freue mich, dass Jahr für Jahr viele Löhnerinnen und Löhner an der Aktion teilnehmen und somit zeigen, dass das Rad eine echte Alternative auf vielen Strecken ist. Das ist ganz klar ein Beleg dafür, weiter an den begonnen und neuen Projekten für den Radverkehr zu arbeiten. Auch wenn wir nicht die anvisierten 100.000 Kilometer sammeln konnten, ist das ein sehr gutes Ergebnis.“

Vor allem, da lange nicht klar war, ob und wann in diesem Jahr das „Stadtradeln“ in Löhne starten wird. „Dass sich dann doch noch so viele Teams, darunter auch einige Newcomer, für den Wettbewerb angemeldet haben, freut mich und zeigt mir, dass stetig mehr Personen – auch in Löhne – die Begeisterung für das Fahrradfahren entdecken“, sagt Julia Stakelbeck.

Häufiger das Rad nutzen

In den nächsten Jahren möchte sie weiter versuchen, das Rad als Verkehrsmittel für Alltagswege – zum Beispiel auf dem Weg zum Einkaufen – zu etablieren. Davon profitieren dann im besten Fall auch die lokalen Versorger und Einzelhändler, die man schnell und unkompliziert erreichen kann. Aus diesem Grund hat die Stadt Löhne in diesem Jahr auch eine Kooperation mit den Löhner Werbegemeinschaften für das Stadtradeln geschlossen.

Neben einem Fotowettbewerb, für den die Werbegemeinschaften die Preise gespendet haben, hat die Verwaltung für jede 10.000 Kilometer einen Löhner Einkaufsgutschein verlost – es durften sich also insgesamt sechs Gewinner/-innen darüber freuen.

„Wir würden gerne mehr Fahrradfahrer in den Einkaufsstraßen sehen. Das Thema greifen wir gerne im nächsten Jahr wieder gemeinsam mit der Verwaltung auf“, resümiert Britta Lehmann, Vorsitzende der Löhner Werbegemeinschaft, die gemeinsame Kooperation.

Bei einer kleinen Siegerehrung im Rathaus hat Bürgermeister Bernd Poggemöller die Einkaufsgutscheine überreicht. Außerdem wurden vier weitere Teams für ihre besonderen Leistungen mit Siegerurkunden und kleinen Präsenten ausgezeichnet.

Das sind die Siegerteams

Teams mit den meisten Teilnehmern (ohne Schulen):

  • 1. „Löhne aufsteigen – die Verwaltung fährt vor“: 30 Teilnehmer – außerhalb der Wertung,
  • 2. TV Löhne/„Die Roten Radler“: 19 Teilnehmer.

Team mit den meisten Radkilometern pro Kopf:

  • SC Aquarius Löhne (564 Kilometer pro Teilnehmer).

Schulklasse mit den meisten Radkilometern pro Schüler:

  • Grundschule Obernbeck, Klasse 4a mit 111 Kilometern pro Schüler.
Startseite