1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Löhne
  6. >
  7. 3D-Technik ist willkommener Helfer

  8. >

Heimatmuseum Löhne startet Reihe „Museumswerkstatt“

3D-Technik ist willkommener Helfer

Löhne

Neues Jahr, neue Aktivitäten: Das trifft auch auf das Heimatmuseum Löhne zu, das sich bis März mit Blick auf Ausstellungen noch in der Winterpause befindet.

Von Claus Brand

Sonja Voss, Leiterin des Heimatmuseums Löhne, zeigt einige Neuzugänge aus jüngster Vergangenheit. Der noch nicht restaurierte Säbel mit einer 88 Zentimeter langen Klinge stammt aus der Zeit von 1807 bis 1813, als Löhne unter französischem Einfluss stand. Ebenso zu sehen: Eine Alltags-Garderobe aus er Zeit der 1920er bis 1950er Jahre sowie Statuten der Invaliden-, Witwen, Waisen- und Pensionskasse für Mennighüffen. Um Neuzugänge und ihren Weg ins Archiv geht es in der Reihe am 16. April. Sonja Voss, Leiterin des Heimatmuseums Löhne, zeigt einige Neuzugänge aus jüngster Vergangenheit. Der noch nicht restaurierte Säbel mit einer 88 Zentimeter langen Klinge stammt aus der Zeit von 1807 bis 1813, als Löhne unter französischem Einfluss stand. Ebenso zu sehen: Eine Alltags-Garderobe aus er Zeit der 1920er bis 1950er Jahre sowie Statuten der Invaliden-, Witwen, Waisen- und Pensionskasse für Mennighüffen. Um Neuzugänge und ihren Weg ins Archiv geht es in der Reihe am 16. April. Foto: Claus Brand

„Die Museumswerkstatt“ ist vorab eine fünfteilige Reihe von Veranstaltungen dort überschrieben, die eins gemeinsam haben: „Wir wollen einen Einblick hinter die Kulissen der Museumsarbeit geben“, sagt Leiterin Sonja Voss.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE