1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Löhne
  6. >
  7. Bahnhofsverein eröffnet in Löhne Bistro und Bibliothek

  8. >

Bahnhofsverein eröffnet in Löhne Bistro und Bibliothek

„Ein öffentliches Wohnzimmer“

Löhne

Im Warmen auf den Zug warten, als Zeitvertreib durch Zeitschriften blättern und dabei noch einen Kaffee genießen – das ist jetzt im Löhner Bahnhof möglich. Voller Stolz haben die Mitglieder des Vereins „Löhne umsteigen. Der Bahnhof e.V.“ am Samstag den Dritten Ort im Alten Wartesaal und das Bistro im benachbarten Auswanderersaal eröffnet. Nun beginnt die spannende Testphase, wie das Angebot von Bürgern, Pendlern und Gästen angenommen wird.

Von Lydia Böhne

Gertrud Robbes (von links), Leiterin Stadtbücherei, Günter Willig, Vorsitzender des Vereins „Löhne umsteigen“, der stellvertretende Bürgermeister Egon Schewe, Baudezernent Ulrich Niemeyer und die stellvertretende Vereinsvorsitzende Irene Esser hoffen, dass das Angebot mit Beginn des Testbetriebs gut angenommen wird. Foto: Lydia Böhne

„Wie das hier zustand“, sagt Egon Schewe und blickt sich im Alten Wartesaal um. Der stellvertretende Bürgermeister ist sich sicher, dass den Räumlichkeiten eine Zukunft als Bauruine bevorgestanden hätte, wenn sich 2014 nicht engagierte Bürger zusammengetan hätten, um das Herzstück der Werre­stadt vor dem Verfall zu retten. Laut Egon Schewe ein „identitätsstiftendes Projekt“. Schließlich habe der Bahnhof die Entwicklung der Stadt als bedeutender Verkehrsknotenpunkt entscheidend geprägt und dazu geführt, dass viele Bürger noch heute einen Bezug zum historischen Gebäude haben. Ein Gemeinwesen, dass erfahrbar gemacht werden soll.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE