1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Löhne
  6. >
  7. „Es hat immer Spaß gemacht“

  8. >

Werner König aus Löhne ist neun Jahre lang Begleiter bei AWO-Seniorenreisen gewesen

„Es hat immer Spaß gemacht“

Löhne-Ort/Herford

Seit 2013 war Werner König aus Löhne-Ort regelmäßig mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) unterwegs, am liebsten fuhr er an die Nordsee nach Borkum.

Astrid Dahlbüdding (links) und Nicole Büker haben sich bei einem Treffen der ehrenamtlichen AWO-Reisebegleiterinnen und -Reisebegleiter in Herford bei Werner König aus Löhne-Ort für dessen langjährige Mitarbeit bedankt. Foto: Alexander Kröger

Neun Jahre lang gehörte er zum ehrenamtlichen Reisebegleiter-Team bei den Seniorenreisen des AWO-Kreisverbandes Herford und betreute insgesamt 13 Reisegruppen. Jetzt verabschiedet er sich aus Altersgründen von der Mitarbeit in dem Team.

„Es hat immer Spaß gemacht“, sagt der 77-Jährige, der Mitte Mai seinen 78. Geburtstag feiern wird. Meistens führten ihn die Reisen an die Nord- und Ostsee, aber auch nach Mallorca und an die Costa del Sol. Bei den Reisezielen hatte er auch einen persönlichen Favoriten. „Borkum ist mein zweites Wohnzimmer geworden“, berichtet er.

Schöne Erinnerungen

Und wenn der Ostwestfale erstmal ins Reden kommt, fängt er auch an zu schwärmen und erzählt gerne Erinnerungen und Anekdoten. „Die Dankbarkeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu erfahren, das ist die schönste Bestätigung für die ehrenamtliche Arbeit“, berichtet er von etlichen Glücksmomenten, die ihn immer wieder aufs Neue motiviert haben.

Von den beiden hauptberuflichen Organisatorinnen der AWO-Seniorenreisen, Astrid Dahlbüdding und Nicole Büker, gab es bei einem Teamtreffen in Herford ein dickes Lob für sein Engagement. Beim AWO-Kreisverband werden grundsätzlich alle Seniorenreisegruppen von einer geschulten Reiseleiterin oder einem Reiseleiter begleitet. Diese sind vor Ort für die Programmgestaltung und den reibungslosen Ablauf der Reise zuständig und stehen als Ansprechpartner von Reisebeginn an zur Verfügung.

Wer möchte mitmachen?

„Die ehrenamtlichen Reisebegleiterinnen und Reisebegleiter werden von uns auf diese Tätigkeit durch Schulungen, Fortbildungsangebote und regelmäßigen Erfahrungsaustausch vorbereitet“, berichtet Nicole Büker. In der AWO-Kreisgeschäftsstelle in Enger werden Einführungskurse für neue Interessentinnen und Interessenten organisiert.

„Wer körperlich und geistig fit, mobil und kontaktfreudig ist und sich für die Tätigkeit interessiert, kann sich gerne bei uns melden“, sagt Nicole Büker.

Außerdem sind bei einigen Seniorenreisen in diesem Jahr noch Restplätze verfügbar. Eine AWO-Mitgliedschaft ist für die Teilnahme nicht erforderlich. Auskünfte erteilt das Team AWO-Seniorenreisen, Telefon 05224/9123415, E-Mail: senreisen@awo-herford.de.

www.awo-seniorenreisen.de

Startseite
ANZEIGE