1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Löhne
  6. >
  7. Grundschule als „Leuchtturmprojekt“

  8. >

Die SPD Löhne-Obernbeck informiert sich vor Ort über den Stand der Generalsanierung

Grundschule als „Leuchtturmprojekt“

Löhne-Obernbeck (WB)

„Ich war als Zweitklässler damals mit dabei, als 1960 die damalige Volksschule Obernbeck-Nord den Schülern und Lehrern als Neubau übergeben wurde, und wir waren alle mächtig stolz darauf“, erinnert sich Egon Schewe an die Anfänge der heutigen Grundschule.

wn

Thomas Bollmann (links) und Christine Harodt vom Baubereich der Stadt standen den SPD-Ratsmitgliedern Egon Schewe und Günter Willig Rede und Antwort zu den Um- und Neubauarbeiten an der Grundschule Obernbeck. Foto: SPD Obernbeck

Nach sechs Jahrzehnten ist die Schule mit ihren Erweiterungsbauten nun erkennbar in die Jahre gekommen. Deshalb beschloss der Rat 2019 die aufwendige wie auch konzeptionell umfassende Generalsanierung, die ein Jahr später begonnen wurde und nach den Herbstferien 2021 beendet sein soll.

„Dann haben wir hier eine hochmoderne Schule, die nicht nur vom Bau, sondern auch von der schulpädagogischen Konzeption her voll auf der Höhe der Zeit ist.“ Davon ist Christine Harodt als Leiterin des Liegenschaftsamts überzeugt, die mit ihrem Kollegen Thomas Bollmann stark mit den Arbeiten in der Schule befasst ist. Die beiden informierten die SPD Obernbeck über ihre Mitglieder Günter Willig und Egon Schewe zum erreichten Stand der Bauarbeiten.

Erkennen lassen sich schon jetzt auf der Baustelle folgende Besonderheiten:

Grundschule und OGS arbeiten künftig mit- statt nebeneinander.

Durch zusätzliche Räumen können beeinträchtigte oder behinderte Schülern im Unterrichtsgeschehen besser integriert werden.

Alle Klassen verfügen über große Fenster, auch zwischen den Räumen.

Statt Kreidetafeln gibt es digitale Whiteboards.

Die Verlagerung des Haupteingangs ermöglicht eine Fläche des Genießens und Entspannens, zu der die Küche und die Mensa gehören. Die Mensa dient auch als ein Mehrzweckraum.

Schallschluckende Akustikdecken sorgen für ruhigere Unterrichtsatmosphäre.

Ein neues, wärmeenergiesparendes und zentral gesteuertes Lüftungssystem sorgt für eine gute und gesunde Raumatmosphäre.

Dem gleichen Ziel dienen neue Erdwärme-Anlagen. Auf dem Dach der Sporthalle gibt es Sonnenkollektoren zur Energieversorgung.

Der angrenzende Trimmpark Obernbeck, der im Laufe dieses Jahres für eine halbe Million Euro neu gestaltet wird, kann mitgenutzt werden.

„Mit all diesen Neuerungen hat die Schule künftig das Zeug, zum Leuchtturmprojekt weit über Löhne hinaus zu werden“, sagte Christine Harodt.

Startseite
ANZEIGE