1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Loehne
  6. >
  7. Heiße Rhythmen – tropische Temperaturen

  8. >

Sommerkonzert des Städtischen Gymnasiums überzeugt mit musikalischer Vielfalt

Heiße Rhythmen – tropische Temperaturen

Löhne (WB). Draußen herrschen weit über 30 Grad, drinnen gibt es coole Sounds: Mit aktuellen Popsongs, Film- und Musical-Musik zeigten etwa 170 Schüler jetzt einen anspruchsvollen Querschnitt aus dem lebendigen Musikleben am Städtischen Gymnasium Löhne (SGL). Dazu gab es heiße Rhythmen der Percussion-AG.

Gabriela Peschke

Unter der Leitung von David Kennedy präsentiert die Chor-AG unter anderem eine mehrstimmige Version des Songs »Demons« der Band Imagine Dragons. Foto: Gabriela Peschke

Es dauerte nicht einmal eine Minute, schon stimmten die Zuhörer in der Aula des SGL klatschend in den sonoren Rhythmus der Trommelperformance ein. Auf der Bühne: der Senegalese Alpha Ba mit Jugendlichen aus der Percussion-AG, die er gemeinsam mit der Musiklehrerin Marion Linke vor gut sieben Jahren gegründet hatte.

Exotischer Charme

Auf westafrikanischen Djembés, das sind Bechertrommeln aus ausgehöhlten Baumstämmen, schlugen sie die gleichförmigen Rhythmen, die die gut 300 Besucher sofort in den Bann zogen. Auch das Balafon, ein Xylofon mit untergehängten Kalebasse-Kürbissen als Klangverstärker, zauberte den exotischen Charme des fernen Afrika in die Aula des Städtischen Gymnasiums. »Jeder Mensch hat Rhythmus«, ist der senegalesische Trommel-Coach überzeugt. Und: »Hauptsache, die Musik macht Spaß«, sagte er und lachte.

Daran ließen die Gymnasiasten keine Zweifel. Denn nicht nur im Trommel-Team, auch in der Chor-AG, der Schulband, den Klassenorchestern und dem Mittelstufenorchester zeigten die Schüler mit viel Freude und Stolz ihr Können. Die jüngsten Akteure, im Klassenorchester der 5d, hatten mit diesem Sommerkonzert einen ersten großen Auftritt: »Ghost Busters« riefen sie laut – und stimmten dann auf ihren Instrumenten den Soundtrack des 1984er Kinofilms an. »Wir wollen zeigen, dass wir unerschrocken sind«, moderierten die jungen Schüler selbst ihren Auftritt an – mit augenzwinkernder Anspielung auf die Fantasy-Komödie über die Geisterjäger.

Popsongs von Adele

Für den musikalischen Nachwuchs der nächsten Stufe, das Klassenorchester der 6d, war es bereits das letzte Sommerkonzert, bevor die Schüler in das Mittelstufenorchester wechseln können, das insgesamt mehr als 70 Musizierende der Klassenstufen sieben bis zehn vereint. Die Sechstklässler überzeugten unter der Leitung von Ingo Daus mit Popsongs von Adele und dem Hit »Let it go« aus dem Disney-Film »Frozen«. Schlagwerk, E-Bässe, Blech- und Holzbläser sowie ein Cello: Ein kraftvoller Mix aus Instrumenten zeigte sich da. Den Unterricht dafür bekommen die Kinder gemeinschaftlich von den Musiklehrern des Gymnasiums und der Städtischen Musikschule Löhne.

Auch das Mittelstufenorchester ist ein Gemeinschaftsprojekt. Unter der Leitung von Christian Tiedemann (SGL) und Gerhard Sowa (Musikschule) hatten die Schüler unter anderem Filmmusik und aktuelle Popsongs umgesetzt. Die 15-jährige Gesche Kracht spielt Saxophon: »Dieses Instrument habe ich hier am Gymnasium erlernt. Es macht total viel Spaß«, sagte die Neuntklässlerin. Musste sie viel üben? »Seit der Orchester-Fahrt im April haben wir uns immer mehr perfektioniert. Jetzt steht alles«, freute sich die Schülerin, die aus Hüllhorst kommt.

Neben Instrumentaldarbietungen gab es bei dem Sommerkonzert auch viel Gesang: In der Schulband überzeugte Marit Schaum mit dem Cover-Song »When September ends«, und auch die Chor-AG unter der Leitung von David Kennedy hatte ihren Applaus mehr als verdient, unter anderem für eine anspruchsvoll-mehrstimmige Version des Popsongs »Demons« von Imagine Dragons.

Startseite