1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Löhne
  6. >
  7. Löhne erhält 14 neue Sirenen

  8. >

Bisher gibt es vier Anlagen – Stadt bekommt Fördermittel des Bundes für den Ausbau

Löhne erhält 14 neue Sirenen

Löhne

In Löhne werden bis voraussichtlich Ende des nächsten Jahres 14 neue Sirenenanlagen errichtet.

Für den Ausbau des Sirenennetzes bekommt die Stadt Löhne Fördermittel des Bundes in Höhe von 185.000 Euro. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 315.000 Euro. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archiv

Bisher verfügt die Stadt über vier Sirenen, um die Bevölkerung in einer Gefahrenlage zu warnen.

Vor dem Hintergrund der Naturkatastrophen im vergangenen Sommer und der letzten Jahre hatte der Bund im Oktober 2021 ein Förderprogramm für Sirenenwarnsysteme aufgelegt. Auch die Stadt Löhne bewarb sich und bekommt für den Ausbau der 14 Anlagen, der insgesamt rund 315.000 Euro kostet, Fördermittel in Höhe von 185.000 Euro.

Die neuen Sirenen werden nach Angaben der Verwaltung nicht nur auf städtischen Liegenschaften, wie zum Beispiel dem Museum der Stadt Löhne oder der Grundschule Löhne-Ort, sondern auch auf vier privaten (Firmen-)Grundstücken errichtet.

„Grundsätzlich bemühen wir uns natürlich, die Sirenen auf städtischen Liegenschaften unterzubringen, das funktioniert aber nicht immer. Umso dankbarer sind wir den vier Unternehmen, dass wir deren Grundstücke für einen so guten Zweck nutzen dürfen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Bevölkerung hier in Löhne“, sagt Ordnungsamtsleiter Matthias Kuhle.

Am 8. September findet in Nordrhein-Westfalen ein landesweiter Sirenenprobealarm statt. Um 11 Uhr werden in allen Kommunen die vorhandenen Sirenen ausgelöst. Ergänzend werden die Warn-Apps NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) und KATWARN per Push-Benachrichtigung den Sirenenprobealarm mittels Warnmeldung begleiten.

Wer Fragen zum Thema Sirenenanlagen in Löhne hat, kann sich direkt an Ordnungsamtsleiter Matthias Kuhle wenden – entweder telefonisch unter 05732/100338 oder per E-Mail an [email protected]

Startseite
ANZEIGE