1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Loehne
  6. >
  7. Löhner Schüler schneiden gut ab

  8. >

Fachabiturienten des August-Griese-Berufskollegs erreichen zweiten Platz bei bundesweitem Wettbewerb

Löhner Schüler schneiden gut ab

Löhne (WB). Den zweiten Platz haben Fachabiturienten des August-Griese-Berufskollegs (AGB) mit einem Videobeitrag in dem bundesweiten Schülerwettbewerb »econo=me« der Fachzeitschrift »Handelsblatt« gemacht. Das Thema in diesem Jahr lautete »Abschaffung des Bargelds!?«. Insgesamt hatten sich 253 Schülerteams aus Deutschland sowie eines aus Südtirol beteiligt.

An der Preisverleihung haben (von links) Lehrer Arndt Settnik, die ausgezeichneten Fachbiturienten Lukas Henry Krämer, Julian Winter und Daniel Köhnemann sowie Dr. Michael Koch vom Institut für Ökonomische Bildung der Universität Oldenburg teilgenommen. Foto: WB

Der Wettbewerb wurde zum dritten Mal vom »Handelsblatt« sowie der »Flossbach von Storch Stiftung« veranstaltet. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministeriums.

Zur Preisverleihung waren Lukas Krämer, Julian Winter und Daniel Köhnemann der Fachoberschulklasse des AGB nach Köln gereist. Im 28. Stockwerk der Kölner »Skybar« fand die Verleihung statt. »Wir haben uns hieran zum ersten Mal beteiligt. Dass wir bei der starken Konkurrenz gleich zu den Gewinnern gehören, ist natürlich toll«, sagte der mitgereiste Klassenlehrer Arndt Settnik.

Die Fragestellung »Abschaffung des Bargelds!?« versprach eine spannende Aufgabe, denn nachdem im Februar 2017 die EU-Kommission vorgeschlagen hatte, für Bargeldgeschäfte eine Obergrenze einzuführen, ist die Diskussion rund um das Bargeld und seine potenzielle Abschaffung in vollem Gange, teilt das AGB zur Fragestellung mit.

Zukunft der Münzen

Die Zukunft von Münzen und Scheinen thematisierten auch die zahlreichen Beiträge, die von einer hochkarätigen Fachjury begutachtet wurden. Neben Universitätsprofessoren gehörte auch Oguz Yilmaz, ein Youtuber der ersten Stunde, der Jury an.

Von Manga-Comics über Hörspiele bis hin zu klassischen Erklär-Videos reichte die Palette der eingereichten Wettbewerbsbeiträge. Umso größer war die Überraschung für die Gruppe aus Löhne, es unter die drei besten eingereichten Arbeiten im Bereich der Sekundarstufe II geschafft zu haben. Welchen Platz genau die AGB-Schüler erreicht haben, wollten die Juroren allerdings erst im Rahmen der Feierstunde über den Dächern Kölns verkünden.

Nach einer kurzen Podiumsdiskussion über die augenblickliche Situation der ökonomischen Bildung wurde es dann spannend für die Löhner Fachabiturienten. Ihr eingereichter Videobeitrag wurde schließlich mit dem zweiten Platz gewürdigt. Für diese Leistung erhielt jedes Teammitglied – neben einer Urkunde – auch ein Hoverboard, ein elektrisch betriebenes, zweispuriges Rollbrett. Zudem gab es als weiteres Geschenk einen gemeinsamen Ausflug in einen Kletterpark für die gesamte Klasse.

Abgerundet wurde die Preisverleihung mit einer vom Gründer der »Flossbach von Storch AG« persönlich angebotenen Führung durch die Investmentabteilung des Unternehmens. Hier werden Vermögenswerte von mehr als 35 Milliarden Euro betreut. Am Nachmittag gab es dann auch einen Ausflug in die Innenstadt Kölns.

Startseite