1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Loehne
  6. >
  7. Mit den Wolken kommen die Besucher

  8. >

Organisatoren freuen sich über guten Zuspruch beim 14. Mennighüffer Sommer

Mit den Wolken kommen die Besucher

Löhne-Mennighüffen (WB). Schleppend ist der 14. Mennighüffer Sommer angelaufen. Am Nachmittag strömten die Besucher dann aber zur Lübbecker Straße, an der die Einkaufsmeile die Veranstaltung organisiert hatte.

Sonja Gruhn

Ruth und Bernd Thies aus Löhne haben sich mit ihren Kindern, der eineinhalbjährigen Anna und dem dreieinhalbjährigen Jonas, aufgemacht, um den Mennighüffer Sommer an der Lübbecker Straße zu besuchen. Und da sich die Straße doch etwas hinzieht, konnten die Kinder es sich im Wägelchen bequem machen. Das Luftballon-Einhorn »adoptierten« sie gleich vor der Kirche. Foto: Sonja Gruhn

Auch Regina Nagel, Vorsitzende der Einkaufsmeile, hatte zunächst Bedenken aufgrund der Wettervorhersage. »Als die Besucher dann kamen, haben sie sich auch von dem Regenschauer nicht vertreiben lassen, und wir hatten sogar mehr Besucher als im Vorjahr«, stellte sie erfreut fest.

Verkaufsoffener Sonntag stößt auf Interesse

Begonnen hatte das Sommerfest mit verkaufsoffenem Sonntag bereits am Mittag bei Hausgeräte Fründ. Dort eröffnete der stellvertretende Bürgermeister Egon Schewe die Veranstaltung im Kaffeegarten. »Für die Mennighüffener Werbegemeinschaft ist es mittlerweile zur Tradition geworden, die Lübbecker Straße in einen attraktiven Anziehungspunkt für Familien aus Löhne und auch aus den Nachbarstädten zu verwandeln«, sagte Schewe. Nur mit Kreativität, organisatorischem Talent und intensivem Zeiteinsatz sei es überhaupt möglich, ein solches Fest mit Leben zu füllen.

Im Kaffeegarten gab es einige Stände, die zugunsten der Straßenkinder-Aktion der Evangeliums-Mission Äthiopien Speisen und Waren anboten. So verkauften Milky und Hermon Dessie aus Äthiopien und Eritrea, die seit 16 Jahren in Deutschland leben, Gewänder sowie einen besonderen Kaffee und Gebäck. Simone Hey hatte ihren Textilpavillon mit selbst genähten Taschen und Kissenbezügen geöffnet, während Anne Niemeyer und Regina Liebschner das Kuchenbuffet betreuten, das Gemeindemitglieder und Standbetreiber bestückt hatten.

Eine Schlange bildete sich am Stand des ADFC Löhne. Denn viele nutzten die Gelegenheit, ihr Fahrrad bei der letzten Aktion in diesem Jahr codieren zu lassen. »Mit diesem Andrang hatten wir bei der Wetterlage nicht gerechnet«, sagte Wolfgang Dreckschmidt. Hinter der Volksbank stellten Schüler der Gesamtschule ein aus dem Bausatz gefertigtes Bobbycar für den Solar-Cup vor. Mit dabei Lehrerin Angela Friemel sowie die Projektpartner Thomas Hüske (Schraubermeister.de) und Gerd Nagel (Elektro Nagel).

Vielfältige Aktionen für den Nachwuchs

Die Löschgruppe Mennighüffen stellte ihre Fahrzeuge aus und führte einen Spreizer vor. Besonders interessiert zeigten sich die Besucher an dem Rauchdemohaus und den Löschvorführungen. Während sich Schnäppchenjäger auf dem Flohmarkt tummelten, der auf dem Parkplatz von Expert Döring aufgebaut war, ließ Hans Kleine aus Hüllhorst die Motorsäge kreischen, um aus einem Baustamm einen Adler zu formen.

Vor der Sparkasse konnten die Kinder das Angebot des Knax-Spielmobils nutzen. Gegenüber auf dem Kirchplatz gab es Live-Musik mit der Band »Cherry Guitar Rock«, ein Kinderprogramm und verschiedene Speisen zur Stärkung. Auch Marlies Folle mit dem Limulunga-Stand war vertreten. Zudem hielten die Gewerbetreibenden an ihren Geschäften viele weitere Aktionen, Angebote und Leckereien vor. Musik gab es von verschiedenen Akteuren.

Startseite