1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Loehne
  6. >
  7. Weiterbildung am Pflegebett

  8. >

BL Akademie in Löhne legt Kursprogramm mit neuen Angeboten vor

Weiterbildung am Pflegebett

Löhne (WB). Um welche Art von Bildungsträger es sich bei der BL Akademie in Löhne handelt, zeigt sich schnell, wenn man die Räume an der Königstraße 38 betritt. In einer großen Nische stehen ein Pflegebett, ein Rollstuhl und ein Rollator. Hier werden die Teilnehmer an Fort- und Weiterbildungen auch praktisch geschult.

Andrea Berning

Silvia Schmitke zeigt das Pflegebett, an dem während der Weiterbildungen die Praxis geübt werden kann.                     Foto: Andrea Berning

Die BL Akademie, die es seit etwa zwei Jahren in Löhne gibt, macht Angebote im Bereich Pflege und Betreuung, Pädagogik und Heilpädagogik – „Im weitesten Sinne im sozialpflegerischen Bereich“, sagt Leiterin Silvia Schmitke, die die Kurse und Weiterbildungen konzipiert. Geschäftsführerin ist Britta Lehmann, die in Löhne unter anderem auch die Häusliche Kranken- und Altenpflege (HKA) und das Seniorenzentrum an der Werre betreibt.

So gibt es zum Beispiel Ausbildungen und Pflichtfortbildungen für Praxisanleiter – das sind Pflegefachkräfte, die den Berufsnachwuchs anleiten lernen und sich auch regelmäßig weiterbilden müssen. Die BL Akademie qualifiziert aber auch Betreuungskräfte, die in Seniorenheimen, in der ambulanten und der Tagespflege eingesetzt werden, um nichtpflegerische Tätigkeiten zu übernehmen.

Mit diesen Bedürfnissen von pflegebedürftigen Menschen hat sich die diplomierte Sozialpädagogin Silvia Schmitke vor der Gründung der BL Akademie sehr beschäftigt. Sie betont, wie wichtig über Pflege hinaus ein soziales Miteinander für Menschen ist. Das können dafür qualifizierte Betreuungskräfte alten und kranken Menschen bieten, sie erhalten und fördern gezielt Alltagskompetenzen

Schnupperkurse möglich

Menschen, die an den Kursen der BL Akademie teilnehmen, arbeiten in der Regel praktisch und sind Tage mit bis zu acht Unterrichtseinheiten nicht unbedingt gewohnt. Daher legen die Dozenten nach Angaben von Silvia Schmitke nicht nur Wert auf Praxisnähe. Die BL Akademie will auch ein angenehmes Umfeld bieten. Dazu gehört auch die Verpflegung mit Getränken, belegten Brötchen am Mittag oder Kaffee und Kuchen am Nachmittag. Eigens dafür wird eine Hauswirtschaftskraft beschäftigt.

Silvia Schmitke als Leiterin wird unterstützt von der halbtags tätigen Christine Walter, mit der sie – wie mit Britta Lehmann – schon viele Jahre zusammenarbeitet. Dazu kommen die Dozenten, die ein weites Spektrum an Kompetenzen abdecken. Es gibt auch Kurse im Bereich Selbstpflege und Persönlichkeitsentwicklung, vom Schnupperkurs Aromatherapie bis zum Stressmanagement für Führungskräfte. Bei Angeboten wie Schmerz- oder Wundmanagement geht es um ganz praktische Bereiche der Pflege.

Die Pandemie mit ihren Einschränkungen hat im März alles zum Stillstand gebracht. Erst durfte nicht weiter unterrichtet werden, dann machte die Abstandsregel Probleme. Silvia Schmitke konnte den Firmenverbund nutzen und von Mai an in einen Mitarbeiterraum im Seniorenzentrum ausweichen, um in Zusammenarbeit mit einem Rentenversicherungsträger neue Betreuungskräfte auszubilden. Diese sind übrigens sehr gefragt, die Teilnehmer hatten schon während der Ausbildung eine feste Anstellung oder waren kurz davor, eine anzutreten.

Jetzt läuft auch der Schulbetrieb an der Königstraße in Löhne-Bahnhof wieder wie gewohnt an, unter Einhaltung nun geltgeltenden Abstandsregeln und Corona- Hygienevorschriften. Mitarbeiter der Unternehmensgruppe von Britta Lehmann besprechen die Teilnahme mit ihrer Leitungskraft.

Alle übrigen Interessierten können sich von Silvia Schmitke beraten lassen. Sie ist unter Telefon 05732/9897082 erreichbar und informiert auch über Fördermöglichkeiten wie den Bildungsscheck NRW, den Kursteilnehmer in Anspruch nehmen können.

Startseite