1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-herford
  6. >
  7. Mini-Hakenkreuz darf vorerst auf Grabstein bleiben

  8. >

Staatsschutz sieht NS-Symbol in diesem Fall als „historisches Dokument“ – Stadt Bünde sucht Lösung

Mini-Hakenkreuz darf vorerst auf Grabstein bleiben

Bünde

Es ist nur wenige Zentimeter groß, aber dennoch ein verfassungsfeindliches Symbol: Auf einem Grabstein auf dem Friedhof im Bünder Stadtteil Hunnebrock prangt ein Hakenkreuz. Und nach Einschätzung des Bielefelder Staatsschutzes könnte es dort auch bleiben.

Von Daniel Salmon

Das Hakenkreuz auf dem Grabstein im Bünder Stadtteil Hunnebrock ist nur wenige Zentimeter groß. Foto: Daniel Salmon

Knapp 40 Meter vom Eingang des Friedhofs entfernt steht der leicht verwitterte Grabstein einer Familie aus Werfen. Man muss schon genau hinschauen, um das NS-Symbol zu erkennen: Umrahmt von einem Eisernen Kreuz ist dort ein kleines Hakenkreuz eingemeißelt. Darunter steht ein Schriftzug, der an den Sohn der Familie erinnert, der im Alter von 29 Jahren am Heiligen Abend 1941 als Soldat der Wehrmacht in Russland gefallen war.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!