1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Roedinghausen
  6. >
  7. 300 Kilo schwere Kolosse

  8. >

Feuerwehr Rödinghausen veranstaltet Strohballen-Wettbewerb

300 Kilo schwere Kolosse

Rödinghausen  (WB). Dass am Samstag gewaltige Strohballen durchs Dorf kullerten, hatte nichts mit wild gewordenen Landwirten zu tun. Schon eher mit der Freiwilligen Feuerwehr. Die lud erstmals zum großen Wettkampf im Strohballenrollen.

Raphael Steffen

Schwerstarbeit: Die 300 Kilogramm schweren Strohballen mussten von den Teams durch einen Parcours geführt werden. 13 Gruppen hatten sich für diesen originellen Wettbewerb angemeldet, den die Löschgruppe Rödinghausen veranstaltete. Foto: Raphael Steffen

»Ein Kamerad von uns war auf Urlaub in Ostfriesland und hat dort diese Tradition entdeckt«, erzählt Dennis Weidenbrück von der Löschgruppe Rödinghausen. »Wir haben befreundete Vereine und Nachbarschaftsgruppen angeschrieben und sie eingeladen. Ein richtiges Dorfevent eben«, erklärte Weidenbrück. Mit der Resonanz konnten er und die Organisatoren um den Festausschuss-Vorsitzenden Daniel Marsch und Löschgruppenführer Jens Rüter sehr zufrieden sein: 13 Gruppen meldeten sich an, im Lauf des Nachmittags tummelten sich an die 200 Besucher auf dem Gelände am Gerätehaus und der Grundschule.

Wettbewerb mit vier Disziplinen

Zwischen 13 und 17 Uhr konnten sich die Teams in vier verschiedenen Disziplinen miteinander messen. Herzstück war dabei der besagte Strohballen-Parcours. Die 300 Kilogramm schweren Kolosse mussten durch einen auf dem Schulhof eingerichteten Slalomlauf manövriert werden. Außerdem galt es, Quizfragen zu beantworten, im Gummistiefel-Weitwurf zu bestehen und einen Sprint über 75 Meter zu absolvieren. Dabei sammelte man Zeitpunkte.

Den ersten drei Plätzen winkten liebevoll designte »Pokale«, selbst gebastelt aus Playmobil-Figuren. Erster wurde die Löschgruppe Schwenningdorf knapp vor den Kollegen aus Bieren. Die Beteiligten hatten offenkundig ihren Spaß. Neben dem sportlichen Wettbewerb kamen auch Geselligkeit sowie Essen und Trinken nicht zu kurz. »So können wir auch für die Feuerwehr werben«, meinte Weidenbrück.

2019 feiert die Löschgruppe ihr 125-jähriges Bestehen

Die Löschgruppe Rödinghausen feiert 2019 ihr 125-jähriges Bestehen mit einem viertägigen Feuerwehrfest. Bisher fanden solche Feste ihren Abschluss in bunten Spieltagen – womöglich wird nächstes Jahr stattdessen der zweite Strohballen-Wettkampf ausgerichtet. Weidenbrück: »Der Zuspruch ist sehr gut.«

Startseite