1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Roedinghausen
  6. >
  7. Brandstiftung: Verdächtiger wurde gefilmt

  8. >

Polizei schätzt Höhe des Sachschadens auf Kirchlengeraner Reiterhof auf etwa 4.000 Euro

Brandstiftung: Verdächtiger wurde gefilmt

Kirchlengern (WB)

Die Polizei hat jetzt Details zu dem Verdächtigen bekannt gegeben, der für die Brandstiftung auf dem Reiterhof an der Alten Quernheimer Straße in Kirchlengern von Mittwochabend verantwortlich sein könnte. Eine Überwachungskamera hat ihn gefilmt.

wn

Die Feuerwehr bekam das Feuer rasch unter Kontrolle. Foto: Daniel Salmon

Der 28-jährige Eigentümer des Reiterhofes bekam gegen 21.06 Uhr eine Alarmmeldung aufs Handy. Er konnte über das Mobiltelefon erkennen, dass sich jemand auf auf seinem Hofgelände aufhielt. Die Überwachungskamera filmte einen Mann mit kräftiger Statur und wenig Haaren. Dieser war bekleidet mit einem hellen, kurzärmeligen Shirt sowie einer dunkelblauen Weste. Er trug zudem ein graues Halstuch, das er sich ins Gesicht gezogen hatte.

Als sich die Eigentümer daraufhin auf den Weg zur Hofanlage machten, waren bereits Flammen zu erkennen: Vor dem Pferdestall lagen etwa 50 Heuballen, die in Brand geraten waren. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Die 20 Pferde blieben unverletzt. Die Polizei schätzt die Höhe des an den verbrannten Heuballen entstandenen Sachschadens auf etwa 4.000 Euro.

Die erste Suche der Polizei nach dem Verdächtigen in der Nähe des Reiterhofes erbrachte bislang noch nichts. Die Ermittlungen sowie die Auswertung des Videomaterials dauern an. Zeugen, die verdächtige Personen im Bereich Quernheim gesehen haben, werden gebeten, sich unter 05221/8880 zu melden.

Startseite