1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Roedinghausen
  6. >
  7. Die »Königin der Instrumente« erleben

  8. >

Konzertabend in Bieren mit Orgel, Chören und Solisten an diesem Samstag

Die »Königin der Instrumente« erleben

Rödinghausen (WB). Seit 2017 ist die deutsche Orgelbaukultur immaterielles Weltkulturerbe. Ein Fachmann wird heute in der Kirche in Rödinghausen-Bieren die Becker-Orgel neu stimmen. Am Samstag, 23. Juni, wird nämlich der »Königin der Instrumente« ein ganzes Konzert gewidmet.

Joschka Brings

Die Kirchenmusiker Friederike Beckmann und Matthias Menzel haben ein volles Programm für die Zuhörer vorbereitet. Menzel will die klanglichen Möglichkeiten der Orgel voll ausnutzen. Foto:

Denn anlässlich des Orgeltages der Evangelischen Kirche von Westfalen findet auch in der Bierener Kirche eine von insgesamt etwa 90 Veranstaltungen statt. In Bieren führen Matthias Menzel an der Orgel, zwei Chöre und zwei Instrumental-Solisten alte und neuere Werke der Kirchenmusik auf. Ursprünglich sollte das Konzert eine halbe Stunde später beginnen, aufgrund des WM-Spiels der DFB-Elf geht es nun aber schon um 19 Uhr los: »Jeder kann also im Anschluss noch Fußball gucken«, so Menzel. Er wird den Abend mit drei Stücken eröffnen. Beim Spielen kann er die klanglichen Gegebenheiten der Orgel in der Kirche Bieren voll ausnutzen. »Die Orgel spielt im sonntäglichen Gottesdienst maximal bei halber Lautstärke«, sagt der Organist über das Instrument, dessen größte Pfeife knapp 2,60 Meter misst. »Dabei hat sie sehr schöne Soloregister, die beim Konzert endlich mal zur Geltung kommen können.« Neben einem Präludium und Fuge vom Orgel-Großmeister Bach will er auch jüngere Werke von Léon Boëllmann und Jehan Alain präsentieren.

Chorstücke erklingen

Danach verlagert sich das musikalische Geschehen von der Empore in den Altarraum. Der Gesangsverein »Rütli Buer« unter Menzels Leitung und der Singkreis Rödinghausen unter der Leitung seiner Kollegin Friederike Beckmann werden verschiedene Chorstücke präsentieren. Violinistin Katrin Schumann und Michiko Sugizaki an der Trompete werden als Solisten auftreten. Zum Finale sollen alle gemeinsam mit dem Publikum »Geh aus mein Herz« musizieren.

Volles Programm

Ein volles Programm, dass sich vor allem aus einer Kooperation ergebe, erzählt Friederike Beckmann. »Ursprünglich sollte in jedem Ortsteil ein Konzert stattfinden. Aufgrund von Bauarbeiten in Rödinghausen haben wir aber unsere Programme für einen Termin zusammengelegt.« So werden sich am Samstag etwa 80 Akteure in der Kirche drängen. Die beiden Kirchenmusiker hoffen, dass noch weit mehr Zuhörer kommen werden. »Nach dem Erfolg der Reihe ›Winterklänge‹ im letzten Jahr wollen wir gerne weitere musikalische Angebote in Rödinghausen etablieren«, sagt Menzel. Einen besseren Start als mit der Huldigung der »Königin« kann es da doch gar nicht geben. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Startseite