1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rödinghausen
  6. >
  7. Eingeklemmt und mitgeschleift: Motorradfahrer (20) aus Bünde in Lebensgefahr

  8. >

Schwerer Unfall in Rödinghausen - Rettungshubschrauber im Einsatz

Eingeklemmt und mitgeschleift: Motorradfahrer (20) aus Bünde in Lebensgefahr

Rödinghausen

Bei einem schweren Unfall auf der Bünder Straße in Rödinghausen ist am Donnerstagabend ein 20-jähriger Motorradfahrer schwerst verletzt worden. Der Mann wurde von einem abbiegenden Auto erfasst und einige Meter mitgeschleift.

Der Motorradfahrer (20) aus Bünde wurde schwerst verletzt. Foto: Ruth Matthes

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagabend gegen 18.25 Uhr. Auf der Bünder Straße beabsichtige ein 37-jähriger Golf-Fahrer aus Lübbecke, der in Fahrtrichtung Rödinghausen unterwegs war, nach links in die Werkstraße abzubiegen.

Zu diesem Zeitpunkt kam ihm der 20-jährige Motorradfahrer aus Bünde entgegen, der in Richtung Bünde geradeaus weiterfahren wollte. Laut einem Sprecher der Polizei könnte die tief stehende Sonne den Golffahrer so geblendet haben, dass er das Motorrad übersah.

Mehrere Meter mitgeschleift

Der 20-Jährige geriet mit seiner Maschine zwischen Auto und Anhänger und wurde noch einige Meter mitgeschleift. In der Werkstraße kam das Auto zum Stillstand. Die Rettungskräfte begannen bei ihrem Eintreffen umgehend mit der medizinischen Versorgung.

Mit schwersten Verletzungen wurde der 20-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in eine Osnabrücker Spezialklinik geflogen. Der Golf-Fahrer erlitt einen Schock.

Das VU-Team der Bielefelder Polizei sicherte die Unfallspuren. Die Bünder Straße war zwischen der Hansastraße und der Bahnhofstraße rund drei Stunden voll gesperrt.

Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die am Motorrad befindlichen Kennzeichen eigentlich gar nicht für die KTM-Maschine, sondern für ein anderes Fahrzeug der Marke Nissan zugelassen waren. Somit bestehe nach Angaben einer Polizeisprecherin der Verdacht eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, sowie Kennzeichenmissbrauch und Urkundenfälschung gegen den schwerverletzten 20-Jährigen. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall dauern an.

Startseite
ANZEIGE