1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Roedinghausen
  6. >
  7. Schulstart an der neuen Grundschule

  8. >

Rödinghausen stellt Neubau pünktlich fertig – Gemeinde investiert etwa 12 Millionen Euro

Schulstart an der neuen Grundschule

Rödinghausen (WB). Mit einer Punktlandung stellte Rödinghausen jetzt den Neubau der Grundschule in Schwenningdorf fertig. Rund 190 Schüler des bisherigen Grundschulverbunds Bieren-Rödinghausen besuchen seit Mittwoch die neue „Grundschule am Wiehen“. „Wir haben eine moderne Schule gebaut und schaffen damit die besten Voraussetzungen für ein ganzheitliches Bildungs- und Betreuungsangebot“, sagt Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer. „Das neue Gebäude ist aber viel mehr als eine Schule. Es ist auch ein Ort der Begegnung, des Austauschs und der Bewegung“, so der Bürgermeister. „Ich bedanke mich bei den Planern, Bauunternehmen und Handwerkern, durch deren Einsatz wir rechtzeitig fertig geworden sind.“

Spannend war der erste Unterrichtstag in der neuen Grundschule am Wiehen für die Kinder, die Lehrerinnen und Lehrer. Die Gemeindebücherei ist auch in dem Gebäude untergebracht.

Der erste Schultag war spannend für die Kinder: Erwartungsvolle Blicke, Neugier auf das Neue und Freude über das Wiedersehen mit den Klassenkameraden. Getrennt nach Klassen und mit Mund-Nasen-Schutz trafen sich die Kinder auf dem Schulhof mit ihren Lehrerinnen und Lehrern. Die zeigten ihnen dann die Klassenräume, die Garderoben, die Waschbecken und Toiletten. „So einen kompletten Umzug der ganzen Schule erlebt man als Schüler und als Lehrer wahrscheinlich nur einmal im Leben“, sagt Schulleiterin Gaby Quest. „Wir waren alle aufgeregt und haben in den vergangenen Tagen viel vorbereitet. Jetzt freuen wir uns über den Neustart und die vielen tollen Möglichkeiten, die wir hier haben.“

Die Lern- und Unterrichtsräume gehören zu diesen Möglichkeiten, spezialisierte Fachräume, Gemeinschaftsbereiche, Personal- und Beratungsräume, ein Bereich für den offenen Ganztag und die Einfeldsporthalle. Die Gemeindebücherei zieht auch mit in das neue Gebäude und bietet dort viele verschiedene Medien und reichlich Lesestoff zum Ausleihen oder zum Schmökern vor Ort. Im Foyer, der „gemeinsamen Mitte“ der Grundschule ist Platz für Veranstaltungen, wie Lesungen, das Rödinghauser Kulturfrühstück oder auch für Rats- und Ausschusssitzungen.

Lehrer und Kinder freuen sich auch über die digitalen Möglichkeiten. „Wir bereiten die Kinder schon behutsam auf die digitale Zukunft vor“, sagt Geschäftsbereichsleiter Daniel Müller. Die Schule hat einen 1-Gigabit-Breitbandanschluss, das ganze Gebäude ist mit W-Lan versorgt und die Unterrichtsräume sind mit interaktiven Displays ausgestattet, die mit an den neuen Standort umgezogen sind. „Es stehen vier Klassensätze iPads zur Verfügung, die die 18 Lehrkräfte mit den Kindern im Unterricht nutzen können“, erklärt Müller. Sämtliches Mobiliar in den Büros und Klassenräumen und die Garderoben auf den Fluren sind neu. „Mit umgezogen sind aber all die selbst gemachten Bastelarbeiten, Bilder und Unterrichtsmaterialien, die die neuen Klassenräume bunter und vertrauter für die Kinder machen“, so Müller.

Im März 2019 starteten die ersten Erdarbeiten auf dem rund ein Hektar großen Gelände an der Stertwelle. Die Gemeinde investierte etwa 12 Millionen Euro in Bau und Ausstattung der neuen Grundschule.

Startseite
ANZEIGE