1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Roedinghausen
  6. >
  7. Zauberhafte Winterklänge

  8. >

Dreiteilige Konzertreihe startet am 1. Februar in der Kirche Bieren

Zauberhafte Winterklänge

Rödinghausen (BZ). Wenn das Wetter den Winter derzeit auch nur erahnen lässt, soll er in Rödinghausen zumindest musikalisch Einkehr halten. „Winterklänge“ nennt sich eine Konzertreihe, die Kirchenmusiker Matthias Menzel organisiert und die bereits zum dritten Mal die kalte Jahreszeit klangvoll füllen wird.

Hilko Raske

Kirchenmusiker Matthias Menzel ist der Ideengeber der Konzertreihe, die in diesem Jahr ihre dritte Auflage erlebt. Den Auftakt macht ein „Brass-Konzertabend“ in der evangelischen Kirche Bieren am Samstag, 1. Februar. Foto: Hilko Raske

„Diese dreiteilige Konzertreihe hat von Jahr zu Jahr mehr Anklang gefunden“, freut sich Menzel, der die Idee dazu hatte. Konnten bei den Auftaktveranstaltungen im Schnitt noch 40 Zuhörer pro Konzert begrüßt werden, seien es im vergangenen Jahr schon 70 gewesen. Auch für diese Saison erhofft sich der Musiker zahlreiche Besucher.

Den Auftakt macht an diesem Samstag, 1. Februar, ab 20 Uhr der „Brass-Konzertabend“ in der evangelischen Kirche Bieren. Matthias Menzel (Trompete), Clemens Moritz (Trompete), Maximilian Wellmann (Horn), Erik Pohl (Horn) sowie Michael Ossowski (Tuba) wollen Klassiker, Jazz, aber auch Songs der Beatles präsentieren. „Mit Sicherheit ist für jeden Musikgeschmack etwas mit dabei“, sagt Menzel. Das Zusammenwirken dieser fünf Instrumente werde einen hörenswerten Gesamtklang schaffen.

40 Blechbläser in der Kirche

Deutlich mehr Musiker wirken bei der zweiten Veranstaltung mit: 40 Blechbläser wollen gemeinsam mit Menzel (Orgel) und Billy Bontas (Pauken) in der Bartholomäuskirche Rödinghausen am Samstag, 8 Februar, eine imponierende Klangkulisse erzeugen. Die Leitung hat Reiner Altehoff. Bei den Blechbläsern handelt es sich um Mitglieder der Posaunenchöre der evangelischen Kirchengemeinde Bieren und Rödinghausen. „Die Bläser werden orchestral im Altarraum der Kirche spielen. Allein aufgrund der Anzahl der Mitwirkenden wäre ein Auftritt in der Kirche Bieren nur schwer realisierbar“, so Menzel. Und was erwartet die Zuhörer? „Der Schwerpunkt liegt auf klassischen Stücken.“ So werde das Halleluja aus dem Oratorium Messias von Georg Friedrich Händel erklingen und auf der Orgel die Toccata und Fuge in d-Moll von Johann Sebastian Bach ertönen. „Es werden Stücke mit einem sehr hohen Wiedererkennungswert gespielt.“

Das dritte und letzte Konzert ist „Chöre, Klavier und Violine“ überschrieben und wird am Samstag, 15. Februar, ab 20 Uhr in der Kirche Bieren veranstaltet. Zu den Mitwirkenden gehören der Singkreis Rödinghausen unter der Leitung von Friederike Beckmann, der neu gegründete Chor Chorios Ahlsen-Reineberg (Leitung Matthias Menzel) sowie der Konzertviolinist Alexander Niemeyer. Präsentiert würden Volksliedgut, Schlager, Adaptionen berühmter Filmmelodien und moderne Klassiker wie das Halleluja des kanadischen Singer-Songwriters Leonard Cohen.

Jedes Konzert dauert etwa 60 Minuten. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Künstler wird aber gebeten.

Startseite