1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Spenge
  6. >
  7. Attacke auf dem Blücherplatz

  8. >

30-Jähriger greift Bewohner an – Polizei reagiert mit Großaufgebot

Attacke auf dem Blücherplatz

Spenge (WB). Ein 30-jähriger Mann hat am vergangenen Samstag einen Großeinsatz der Polizei in Spenge ausgelöst. Er hatte Hausbewohner mit einer Gabel bedroht und auf eine 58-Jährige brutal eingeschlagen, so dass sie Kopfverletzungen erlitt. Auch ein Küchenmesser wurde bei dem offenbar psychisch kranken Täter sichergestellt.

Gerhard Hülsegge

Nevrije Ajrizi (58, links) steckt der Schock noch in den Gliedern. »Meine Beule am Kopf schmerzt immer noch«, sagt sie. Schwiegertochter Mehrije Ajrizi (41) versucht zu trösten. Sie war von dem 30-Jährigen mit einer Gabel bedroht worden. Foto: Gerhard Hülsegge

Der Täter hatte gegen 19 Uhr an der Wohnungstür des Hauses Nr. 5 geklingelt. Als Mehrije Ajrizi (41) öffnete, meinte der Besucher: »Du hast meine Freundin umgebracht«. Als sie ihn nicht hereinlassen wollte, stellte er einen Fuß zwischen Tür und Rahmen. »In der linken Hand hielt er eine Gabel«, berichtet die Frau aus dem Kosovo. Und es gelang ihr, den Arm des Angreifers einzuklemmen und ihm das Besteck abzunehmen. Dann rief sie ihre Schwiegermutter zu Hilfe, die gerade das Bad bestiegen hatte. Spärlich bekleidet, eilte sie ihrer Schwiegertochter zu Hilfe.

Passanten entwaffnen Täter

Der Angreifer zerrte die 58-Jährige Nevrije Ajrizi vor die Tür eine Treppe herunter und schlug ihr auf den Kopf. Das Opfer fiel auf den Asphalt. Passanten auf dem Blücherplatz schritten ein, um der Frau zu helfen. Die inzwischen alarmierte Polizei rückte nach Zeugenaussagen mit insgesamt acht Streifenwagen an. »Der Täter hatte inzwischen mehrere Personen geschlagen und mit einem Küchenmesser bedroht, konnte aber von couragierten Zeugen noch vor Eintreffen der Beamten entwaffnet werden«, erklärte Steven Haydon, Pressesprecher der Polizei in Herford am Montag.

Ein Angehöriger des Schlägers erklärte noch vor Ort, sein Bruder sei psychisch krank sowie drogen- und alkoholabhängig. Die Polizei leitete eine Zwangseinweisung des Attackierers in die psychiatrische Abteilung des Herforder Klinikums ein.

Anzeige wegen Körperverletzung

Ihm droht jetzt eine Anzeige wegen Bedrohung in Tateinheit mit Nötigung und Körperverletzung. Laut Polizei waren mehrere Personen aus Spenge und Melle im Alter von 13 bis 58 Jahren in das Gerangel involviert. Im Haus hatten vier Kinder (2, 5, 6 und 13 Jahre alt) das Szenario miterlebt.

Startseite