1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Spenge
  6. >
  7. Bisher größtes Konzert für Grenzenlos

  8. >

Spenger Chor wirkt am 15. Februar bei der „Nacht der Chöre“ in der Oetkerhalle mit

Bisher größtes Konzert für Grenzenlos

Spenge (WB). Groß ist das Erstaunen unter den 40 Sängern und Sängerinnen gewesen, als die Anfrage kam, blickt Marion Wetzorke zurück. „Aber wir sind mächtig stolz, eingeladen worden zu sein“, betont die Vorsitzende des Chors Grenzenlos. Der Gemischtchor steht am Samstag, 15. Februar, auf der Bühne der Oetkerhalle. Als einer von vier Chören gestaltet er die um 20 Uhr beginnende „Nacht der Chöre“ mit, die vom Label New Tone und dem Kulturamt der Stadt Bielefeld initiiert wird.

Daniela Dembert

Unter der Leitung von Lola Skwarczynski probt der Gemischtchor Grenzenlos derzeit fleißig für seinen Auftritt bei der „Nacht der Chöre“, die am Samstag, 15. Februar, stattfindet. Foto:

Die traditionelle Veranstaltung wird ebenso von Laienchören wie Profi-Ensembles getragen und repräsentiert eindrücklich die große Bandbreite zeitgenössischer Chormusik.

Jeweils eine halbe Stunde geben die Chöre Kostproben ihres Könnens. „Da wollen wir uns natürlich möglichst vielseitig präsentieren“, sagt Wetzorke.

Chor besteht seit 21 Jahren

In seinem 21-jährigen Bestehen hat Grenzenlos den Wandel von der Gottesdienstbegleitung hin zum Chor mit Gospel-, Oldie- und Poprepertoire geschafft, der auch vor fremdsprachigen Texten nicht zurückschreckt.

Unter der Leitung von Lola Skwarczynski wird jetzt fleißig geübt. Neben den normalen Probeabenden steht im Januar auch ein intensives Workshop-Wochenende an.

Gut vorbereitet wolle man den Abend begehen. „Das ist immerhin unser bisher größtes Konzert“, sagt Marion Wetzorke.

Das komplette Programm wird noch nicht verraten. Soviel aber dann doch: „Wir haben unter anderem ‚Radio Gaga‘ von Queen und ‚Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett‘ von Bill Ramsey im Repertoire“, erzählt die Gesangvereinvorsitzende.

Vielseitiges Repertoire

In eine Schublade lässt sich der Spenger Chor, der mittlerweile auch Sänger aus Herford und dem angrenzenden niedersächsischen Bundesland zu den Seinen zählt, nicht stecken. Aus dieser Vielseitigkeit heraus resultiert auch der Chorname.

Wer neugierig auf Grenzenlos und die drei anderen Ensembles Dirait-on, Mein Chor und Vokal-Total ist, sollte nicht lange zögern, denn „Karten sind für dieses Konzert erfahrungsgemäß immer ganz schnell ausverkauft“, meint Wetzorke.

Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Infos zum Chor gibt es hier.

Startseite