1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Spenge
  6. >
  7. Investor plant jetzt mit zwei Zufahrten

  8. >

Baugebiet Bielefelder Straße am 4. Februar erneut Thema im Spenger Stadtentwicklungsausschuss

Investor plant jetzt mit zwei Zufahrten

Spenge (WB/rkl)

Neues vom Baugebiet Bielefelder Straße: Investor Reinhard Hongsermeier hat der Spenger Verwaltung neue Pläne für das Baugebiet zwischen Bielefelder und Herforder Straße in Lenzinghausen zukommen lassen. Vorgesehen sind demnach zwei Zufahrten: eine über den bereits bestehenden Grünen Weg und eine zweite von der Herforder Straße aus.

wn

Der Investor des geplanten Wohngebietes Bielefelder Straße will die Zufahrt über den Grünen Weg beibehalten. Zusätzlich soll das Baugebiet von der Herforder Straße (Foto) aus erschlossen werden. Foto:

In der Sitzung des Umwelt- und Stadtentwicklungsausschusses am Donnerstag, 4. Februar, stellt der beauftragte Fachplaner den Kommunalpolitikern das neue Erschließungskonzept vor. Die Sitzung findet von 18 Uhr an in der Mehrzweckhalle in Lenzinghausen statt.

Mit den neuen Plänen reagiert Hongsermeier auf Kritik der Anwohner des Grünen Weges, die befürchten, dass es bei einer ausschließlichen Erschließung über den Grünen Weg vor allem in den Stoßzeiten zu größeren Verkehrsbehinderungen kommt. Auch der Landesbetrieb Straßen NRW hatte im November einer alternativen Zufahrt zum geplanten Neubaugebiet über die Herforder Straße zugestimmt, die auch von den Kommunalpolitikern begrüßt wurde.

Das neue Konzept sieht vor, dass die Bewohner der 23 Grundstücke ihre Häuser teilweise über eine Verlängerung des Grünen Wegs erreichen und teilweise über eine neu anzulegende Zufahrt von der Herforder Straße aus. Die beiden Straßen sind verbunden. „Die Gefahr, dass diese Verbindung als Abkürzung genutzt wird, dürfte gering sein“, urteilt Fachbereichsleiterin Sabrina Held. „Wir planen dort, eine Verkehrsberuhigung einzuführen. Außerdem könnten Bodenwellen die Durchfahrt unattraktiv machen.“

Startseite