1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Spenge
  6. >
  7. Neu im Angebot: animierte Bilderbücher

  8. >

Stadtbücherei Spenge erweitert Service für junge Leser um Verleihcodes für die Plattform „Onilo“

Neu im Angebot: animierte Bilderbücher

Spenge

Überall öffnen sich Bibliotheken den neuen Möglichkeiten des digitalen Zeitalters. Auch die Büchere Spenge verschließt sich dem nicht. Hier können die Nutzer ab sofort kostenfreie Verleihcodes für „Onilo“ erhalten – „eine Plattform, die durch die Verbindung aus neuen Medien und beliebter Kinderlektüre verzaubert“, wie die neuen Büchereileiterin Dagmar List erklärt.

Animierte Kinderbücher erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Jetzt können Eltern die Verleihcodes für die Internet-Plattform Onilo auch in der Stadtbücherei Spenge bekommen. Foto: Stadtbücherei Spenge

Sie ist sich sicher: „Die animierten Bilderbücher sind eine sinnvolle Ergänzung zu den klassischen Angeboten unserer Einrichtung und dienen der Sprach- und Leseförderung sowie der Medienkompetenz der Kinder.“ Gerade die Jüngeren würden mit den neuen digitalen Medien vermehrt angesprochen.

Das Boardstory-Format für die Lese- und Sprachförderung ist 2011 von einem Kinderbuchverlag gegründet worden. Jetzt ermöglicht das Unternehmen Bibliotheken wie der Stadtbücherei Spenge, die beliebten animierten Bilderbücher an die Besucher zu verleihen.

Mit der großen Auswahl an über 200 Geschichten können lebendige Vorlesestunden gestaltet und zahlreiche Lernanstöße gegeben werden. „Neben Märchen, Klassikern und Werken berühmter Autoren wie Kirsten Boie und Paul Maar, werden emotionale Geschichten angeboten, die den Alltag und auch Probleme der Kinder anhand literarischer Figuren spannend und tiefergehend behandeln“, erklärt List.

Zurzeit bietet die Stadtbücherei zwei Verleihcodes für an: „Gespenster gehen auch zur Schule“ richtet sich an Erstleser und erzählt von Benedikt, einem kleinen Gespenst, über dessen Ungeschicklichkeit sich die ganze Klasse lustig macht, bis er alle überrascht.

„Ich mach dich gesund, sagte der Bär“ ist dagegen eine Vorlese-Geschichte zum Ausleihen. Wie hilft man seinem besten Freund, der krank ist? Mit allen möglichen Ideen und der Unterstützung der anderen Tiere versucht der Bär sein Bestes. „Eine Geschichte von Janosch, die wunderbar tröstet, die Angst vor dem Krankenhaus nimmt und den Wert von Freundschaft aufzeigt“, empfiehlt List.

Die Verleihcodes sind in der Bücherei kostenlos erhältlich. Sie können direkt auf der Startseite von Onilo eingegeben werden und schon erscheint das animierte Kinderbuch. Dabei können sich die Nutzer entscheiden, ob sie das Buch von einem Sprecher vorlesen lassen möchten oder den Ton auf stumm schalten und den Text selbst vorlesen. Der Code kann innerhalb von 14 Tagen beliebig oft verwendet werden.

Dagmar List, Büchereileiterin

Die Codes können die Nutzer in der Stadtbücherei abholen. Sind die Leihfristen für die aktuellen Geschichten abgelaufen, werden neue Codes für weitere Bilderbücher zum Online-Verleih zur Verfügung gestellt.

Und noch eine Neuigkeit hat Dagmar List für die Leser: "Freunde der sozialen Medien können der Stadtbücherei ab sofort auf Facebook und Instagram folgen."

Startseite
ANZEIGE