1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Spenge
  6. >
  7. Überfall auf Lottogeschäft Sieber

  8. >

Täter attackiert Angestellte mit Pfefferspray und erbeutet Bargeld

Überfall auf Lottogeschäft Sieber

Spenge (WB). Knapp 3000 Euro hat ein Täter beim Überfall auf das Lottogeschäft Sieber an der Langen Straße in Spenge erbeutet. Mit Pfefferspray attackierte er die Angestellte Katja Sakalautzky.

Katja Sakalautzky (43) steckt der Schreck noch in den Knochen. Sie wurde am Donnerstag im Lottogeschäft Sieber in Spenge an der Langen Straße mit Reizgas angegriffen. Foto: Gerhard Hülsegge

»So etwas möchte ich nie wieder erleben«, sagte die Spengerin nach dem Überfall zum WESTFALEN-BLATT. Sie hatte gerade die Kartenständer von draußen ins Geschäft holen wollen, als am Donnerstag gegen 17.30 Uhr plötzlich ein Mann neben ihr auftauchte. Unvermittelt sprühte er ihr Reizgas ins Gesicht. »Zum Glück trage ich eine Brille«, meinte die Spengerin. Während sie um Hilfe rief, griff der Räuber in die Ladenkasse. Anschließend flüchtete er zu Fuß entlang der Langen Straße nach Norden in Richtung Bünder Straße.

Die Angestellte wurde bei dem Raubüberfall leicht verletzt. Von Nachbarn verständigte Rettungssanitäter halfen der Verkäuferin und kümmerten sich um die Erstversorgung. Im Rettungswagen wurden ihr die Augen ausgespült. »Die Atemwege sind noch rau«, sagte sie am Freitag.

Nach Polizeiangaben hatte der Täter ein südländisches Aussehen und wird auf ein Alter zwischen 20 und 30 Jahren geschätzt. Der Räuber sei etwa 1,80 Meter groß, habe eine schlanke Figur und war zum Zeitpunkt des Überfalls mit einem schwarzen Kaputzenpulli bekleidet. Die Polizei, die ebenfalls sofort verständigt wurde, leitete eine Fahndung nach dem Flüchtigen ein. Diese verlief bisher aber ohne Ergebnis. Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Direktion Kriminalität unter Telefon 05221/88 80 in Verbindung zu setzen.

Startseite