1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-herford
  6. >
  7. Todesfall bei Autorennen: Verdächtiger gefasst

  8. >

35-Jähriger ist bundesweit gesucht worden – nun verhaftet ihn die Polizei in Bünde

Todesfall bei Autorennen: Verdächtiger gefasst

Bünde (WB)

Die Polizei hat einen bundesweit gesuchten 35-Jährigen in Bünde verhaftet. Er soll an einem Autorennen teilgenommen haben, bei dem im Oktober eine Frau auf der A66 ums Leben gekommen ist.

Der Verdächtige versuchte noch, vor der Polizei von dem Bünder Supermarktplatz zu fliehen. Foto: picture alliance / dpa

Wie die Polizei Herford mitteilt, konnte sie den Gesuchten am Samstag gegen 15 Uhr festnehmen.

Der Mann wird seit dem 10. Oktober 2020 per Haftbefehl vom Amtsgericht Frankfurt am Main gesucht, da er im Verdacht steht, gemeinsam mit zwei weiteren Personen an einem illegalen Autorennen auf der Autobahn 66 zwischen Wiesbaden und Frankfurt teilgenommen zu haben. In Folge dieses Rennens kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, bei dem eine unbeteiligte Autofahrerin ums Leben kam.

Nachdem sie einen Hinweis erhalten hatten, fuhren die Beamten in Bünde zu einem Parkplatz eines Supermarkts an der Herforder Straße. Dort sollte sich der Gesuchte in einem grauen Mercedes mit Mindener Zulassung aufhalten. Der Hinweis erwies sich als korrekt: Die Polizisten hinderten den Mann daran, den Parkplatz mit dem Auto zu verlassen. Er habe den Beamten daraufhin zunächst falsche Ausweispapiere gegeben, die einem Bekannten des Mannes gehörten.

Um einer möglichen Verhaftung zu entgehen, versuchte der Beschuldigte zu flüchten und rannte über den Parkplatz in Richtung Kreuzungsbereich Herforder Straße / Weseler Straße. Dort konnte er jedoch von den Beamten gestoppt und festgenommen werden. Der 35-Jährige wurde sogleich vorläufig festgenommen und in Polizeigewahrsam nach Herford gebracht. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei und dem Amtsgericht Frankfurt geführt.

ANZEIGE