1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Vlotho
  6. >
  7. 1,9 Millionen Euro für moderne Schulen

  8. >

Mensa-Erweiterung der Weser-Sekundarschule und OGS-Anbau der Grundschule Vlotho

1,9 Millionen Euro für moderne Schulen

Vlotho (WB). Mit dem Haushalt für 2019 will die Stadt Vlotho 1,9 Millionen Euro für die Generalmodernisierung der Schulen zur Verfügung stellen. Die größten Projekte sind die Erweiterung der Grundschule Herforder Straße (1,6 Millionen Euro) sowie die neue Mensa in der Weser-Sekundarschule (250.000 Euro).

Jürgen Gebhard

Zwischen der Sporthalle (links) und dem historischen Gebäude der Bürgerschule entsteht der Anbau. Im Obergeschoss wird die Mensa für den Offenen Ganztag einziehen. Foto: Animation: Architektur- und Ingenieurbüro Witteck und Kiefer

Deutlich kleinere Summen sind für andere Vlothoer Schulen vorgesehen: Am Weser-Gymnasium soll die Treppenanlage auf dem Schulhof erneuert werden (13.000 Euro), an der Hans-Schwarze-Grundschule Valdorf soll unter anderem in einen Sonnenschutz investiert werden (27.000 Euro), an den Grundschulen in Exter, Valdorf und Vlotho sind kleinere Verbesserungen des Brandschutzes erforderlich (insgesamt 12.000 Euro). Der Ausschuss für Gebäudemanagement hat sich in seiner Sitzung am Montag mit dem geplanten Investitionsprogramm beschäftigt und empfiehlt mit der bevorstehenden Haushalts-Verabschiedung die Zustimmung.

In der öffentlichen Sitzung stellten Dirk Witteck und Marcus Kiefer (Ingenieurbüro Witteck und Kiefer) die beiden großen Projekte vor.

Die Erweiterung der Mensa ist in dem bislang dafür genutzten Gebäudeteil der Weser-Sekundarschule geplant. Die Zahl der Sitzplätze reicht hier bei weitem nicht mehr aus. Die Fläche soll etwa verdoppelt werden. Um den erforderlichen Platz zu erhalten, werden die bisherige Lehrküche und ein weiterer Raum mitgenutzt. Die Lehrküche zieht in nicht mehr benötigte Naturwissenschafts-Räume um. Zur neuen Mensa werden Essensausgabe mit Koch- beziehungsweise Vorbereitungsbereich und Spülküche gehören. Bei voller Bestuhlung können hier demnächst 168 Schüler gleichzeitig verpflegt werden. Zusätzlich zum Mittagsangebot sollen hier auch zwischendurch kleinere Snacks angeboten werden.

Mensa und neue Toiletten

Weitaus aufwendiger ist das zweite große Projekt, die Erweiterung der Grundschule Herforder Straße um einen zweigeschossigen Neubau. Die ersten Planungen hierzu waren bereits im Sommer im Fachausschuss vorgestellt worden. Die Räumlichkeiten in dem historischen Gebäude der Bürgerschule sind gut ausgelastet. Lange Zeit war der Offene Ganztag in der inzwischen dafür nicht mehr nutzbaren Kelleretage untergebracht. Auch deshalb fehlt Platz. Ein zweigeschossiger Anbau soll zwischen dem Schulgebäude und der Sporthalle auf der Grenze zum Parkplatz Herrenwiese gebaut werden. Im Obergeschoss soll eine Mensa mit 80 Plätzen eingerichtet werden, außerdem Küche, Lager und ein weiterer Raum für den Offenen Ganztag. Im Untergeschoss werden neue Toiletten sowie Räume für Technik und Werkstatt gebaut. Die vorhandenen, sanierungsbedürftigen Toiletten werden abgerissen. Im Gegensatz zur ursprünglichen Planung soll die vom Schulhof aus ins Obergeschoss führende Rampe durch einen Fahrstuhl ersetzt werden.

Der Bauantrag ist nach Aussage des Architekten bereits im Herbst gestellt worden. Wann mit dem Bau begonnen werden kann, sei unklar. Anders als noch vor einigen Jahren könne man nicht mehr davon ausgehen, unmittelbar nach der Haushaltsgenehmigung den Auftrag zur kurzfristigen Realisierung vergeben zu können.

Startseite
ANZEIGE