1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Vlotho
  6. >
  7. Bundy liefert die Vorlage

  8. >

Vlothoerin Rebecca Henselmeyer veröffentlicht ihr erstes Kinderbuch 

Bundy liefert die Vorlage

Vlotho (WB). Manchmal benötigt es nur einen winzigen Moment, um ein riesiges Feuerwerk an Ideen zu zünden. So war es bei Rebecca Henselmeyer, die gemeinsam mit Ehemann Christoph und ihrem zehn Monate alten Töchterchen Juna auf dem Winterberg lebt. Podenco-Rüde Bundy diente als Inspiration für das erste Kinderbuch der 33-Jährigen: „Fred Flusenfuß und das Schwein der Weisen“.

Sonja Töbing

Rebecca Henselmeyer kuschelt mit Bundy. Der Podenco-Rüde diente als Inspiration für das Buch der Vlothoerin mit dem Titel „Fred Flusenfuß und das Schwein der Weisen“.

„Wir hatten für unsere Juna ein kleines Zelt im Wohnzimmer aufgebaut, das Bundy jedoch sofort für sich in Beschlag nahm. Manchmal schaut nur sein flusiges Bein heraus. Und irgendwann fingen mein Mann und ich dann an, eine Geschichte rund um Bundy zu spinnen. Wo er herkommt, welches Schicksal er hatte“, erzählt Rebecca Henselmeyer, die in Enger aufgewachsen ist und seit zwei Jahren in Vlotho lebt.

Lebhaft und verschmust

Denn der lebhafte und verschmuste Podenco wurde in Spanien von seinen damaligen Besitzern in ein Tierheim gegeben. „So ergeht es dort sehr vielen Hunden dieser Rasse. Podencos werden zu Jagdzwecken gezüchtet und sind quasi Nutztiere. Nach zwei Jahren sind sie ihren Herrchen oft nicht mehr schnell und gut genug – und dann werden sie größtenteils regelrecht entsorgt“, berichtet Rebecca Henselmeyer mit leiser Stimme. Manche Podencos würden an Ästen erhängt, andere einfach irgendwo angebunden oder über die Zäune der Tierheime geworfen. „Wer Glück hat, wird direkt vor einem dieser Zufluchtsorte festgebunden und hat somit die Chance auf ein neues Zuhause.“

Bundy erwies sich als absoluter Glücksgriff für die kleine Familie. „Er ist ein ganz lieber toller Hund“, betont Rebecca Henselmeyer. Und mit ihrem Erstlingswerk, das derzeit nur als E-Book erhältlich ist, setzt sie dem Vierbeiner ein kleines Denkmal. „Fred Flusenfuß begegnet auf seiner abenteuerlichen Reise mehreren Igeln, die sich nicht erklären können, um was für eine Spezies es sich bei Fred handeln könnte. Auch Fred weiß nicht wirklich, wer er eigentlich ist und wo er herkommt.“

Toleranz und Mut

Am Ende der langen Reise, bei der es um Identitätsfindung, Toleranz, Mut und Offenheit geht, begegnen der Titelheld und seine Gefährten dem Schwein der Weisen, das bei der Suche nach der Wahrheit behilflich ist. „Das Buch ist für Kinder ab vier Jahren gedacht. Aber auch Eltern werden sicherlich bei der einen oder anderen Stelle schmunzeln oder nachdenklich werden“, sagt die junge Autorin, die das Jugendcafé Kiwi in Bad Salzuflen leitet. Die 31 Seiten lange Erzählung solle alle Leser anregen, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und neugierig gegenüber anderen Kulturen zu sein.

Von der ersten Idee bis zum fertigen E-Book inklusive selbst gemaltem Cover dauerte es etwa ein halbes Jahr. „Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, in eine andere Welt einzutauchen“, betont die gelernte Sozialpädagogin und Kunsthistorikerin. Ob sie die Geschichte eines Tages auch im Printformat herausgeben wird, weiß sie noch nicht. „Ich fände es schön, wenn die Erzählung mit passenden Illustrationen versehen würde. Vielleicht ergibt sich ja etwas, wer weiß.“

Fortsetzung möglich

Eine Idee für eine Fortsetzung von Freds Abenteuern gebe es ebenfalls schon. „Dieses Mal spielt Moni Monochrom die Hauptrolle. Sie spielt im ersten Buch nur eine kleine Rolle und ist eine sehr stereotypisierende Person und Pessimistin. Die Aussage der Erzählung ist, dass man nicht alles nur schwarz-weiß und negativ sehen soll.“ Wann das zweite E-Book auf den Markt kommt, weiß Rebecca Henselmeyer noch nicht. „Fred Flusenfuß ist ja gerade erst erschienen und wurde auch schon einige Mal gekauft. Das freut mich sehr.“ Derzeit gebe es noch die Überlegung, ein Hörbuch zu produzieren.

Die 33-Jährige hofft, dass das Abenteuer um den haarigen Vierbeiner viele Kinder und Eltern aufmuntert. „Andere Menschen zum Lachen bringen – das ist mir wichtig.“

Rebecca Henselmeyers Erstlingswerk „Fred Flusenfuß und das Schwein der Weisen“ kann bei Amazon für 1,79 Euro heruntergeladen werden. Das 31 Seiten umfassende Werk ist in fünf Kapitel unterteilt.

Startseite
ANZEIGE