1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Vlotho
  6. >
  7. Ein quicklebendiger Neustart

  8. >

53 Gäste aus Aubigny nach Corona-Pause beim traditionellen Himmelfahrts-Besuch zu Gast in Vlotho

Ein quicklebendiger Neustart

Vlotho

Mit einem großen Abschiedsfest im Gemeindehaus St. Stephan ging am Samstagabend der Besuch einer 53-köpfigen Gruppe aus Vlothos Partnerstadt Aubigny-sur-Nère zu Ende. Am Sonntagmorgen machten sich die französischen Gäste wieder auf den Weg zurück in ihre Heimatstadt, 170 Kilometer südlich von Paris.„Wir freuen uns sehr, dass so viele Albinienser wie schon lange nicht mehr zu uns gekommen sind“, sagte Partnerschaftsvereins-Geschäftsführerin Christine Stöpel bei der Begrüßung der Gäste am Samstagabend in Vertretung der erkrankten Vorsitzenden Heike Begemann-Dröge.

So viele Gäste aus Aubigny wie schon lange nicht mehr waren am Himmelfahrtswochenende zum Partnerschaftsbesuch angereist. Gemeinsam erkundeten die Vlothoer und ihre Freunde aus Aubigny die Nachbarstadt Bad Oeynhausen. Foto: Ulrich Klose

Besonders glücklich sei man, dass nicht nur 14 erwachsene Gäste erstmals den Weg in die Weserstadt gefunden hätten, sondern auch 24 Kinder und Jugendliche sich auf das Abenteuer eingelassen hatten, einige Tage in einer deutschen Familie mit gleichaltrigen Freundinnen und Freunden zu verbringen, fügte sie hinzu. Auch nach mehr als 30 Jahren ist die Städtepartnerschaft zwischen Vlotho und Aubigny somit noch immer noch quicklebendig.

Florence Semence als Vorsitzende des Partnerschaftsvereins in Aubigny überreichte dem deutschen Gastgeber-Verein als Gastgeschenk eine Auswahl von Köstlichkeiten aus der Region rund um Aubigny. Sie lobte außerdem das vom Vlothoer Verein vorbereitete Besuchsprogramm und lud die Vlothoerinnen und Vlothoer ein, im nächsten Jahr endlich wieder Aubigny einen Besuch abzustatten.

Empfang der Gäste

Angereist war die große französische Gruppe am Himmelfahrtstag. Am Busbahnhof Vlotho nahmen am Abend die gespannten Gastgeberinnen und Gastgeber „ihre“ Französinnen und Franzosen in Empfang. Gastfamilien hatten sich nicht nur in Vlotho gefunden, sondern auch im benachbarten Kalletal, in Porta Westfalica und in Bad Oeynhausen.

Bad Oeynhausen-Tour

Am Freitag erkundete dann eine über 100-köpfige deutsch-französische Gruppe die Nachbarstadt Bad Oeynhausen. Am Morgen erzählten dort Stadtführer Christian Barnbeck und eine Kollegin viel Wissenswertes zur Stadtgeschichte und zum Kurpark und den anderen Kureinrichtungen. Für die Kinder und Jugendlichen hatte Ulrich Klose eine Stadt-Rallye vorbereitet. Die schnellste der acht teilnehmenden Gruppen hatte die Aufgaben in 45 Minuten erfolgreich gelöst. Dafür wurden deren Mitglieder beim Abschlussfest am Samstag mit kleinen Präsenten aus dem Repertoire von Vlotho Marketing belohnt.

Nach einem ausgiebigen Mittagessen im Restaurant „Leander“ im Kurhaus begaben sich zumeist jüngere Gäste zum „Minigolf unter Palmen“ im Siekertal und trugen dort ein kleines Turnier aus. Der Sieger durfte sich über einen kleinen Pokal freuen, den er am Samstagabend aus den Händen von Anja Heilmann erhielt. Andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbrachten den Nachmittag mit einem Bummel durch Bad Oeynhausen, auf der Aqua Magica, oder sie trafen andere Freundinnen und Freunden von früheren Partnerschaftsaktivitäten. Den Samstag hatte die Familien dann zur freien Verfügung. Beliebte Aktivitäten waren Ausflüge nach Minden und zur Schachtschleuse, aber auch nach Bielefeld.

Das Grillteam am Gemeindehaus St. Stephan Foto: Anja Heilmann

Barbecue-Abend

„Proppevoll“ war dann der große Saal im Gemeindehaus St. Stephan am Samstagabend. Mehr als 160 Menschen verbrachten einen fröhlichen Abend miteinander. Für die Verpflegung war mit einer Grillbude vorm Gemeindehaus gesorgt. Das Barbecue-Team, bestehend aus Ralf Borchart, Jörg Diekmann, Jens Heilmann und Hermann Klocke, hatte sich eigens mit Baskenmützen und großen Schnurrbärten ausstaffiert und sorgte dafür, dass niemand hungrig nach Hause gehen musste.

Als sich die französische Gruppe am Sonntag wieder verabschiedete, waren sich alle einig, dass der erste Besuch nach der Corona-Zwangspause ein voller Erfolg war. Neue Freundschaften waren geknüpft worden, die bei den kommenden Partnerschaftsaktivitäten sicher vertieft werden. Außerdem freute sich der Partnerschaftsverein über das ein oder anderen Neumitglied.

Mehr Infos

Weitere Infos: Homepage Partnerschaftsverein Vlotho – Aubigny: www.vlotho-aubigny.de

Facebook: https://www.facebook.com/vlothoaubigny/

Instagram: https://www.instagram.com/vlothoaubigny/

Startseite
ANZEIGE