1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Vlotho
  6. >
  7. „Ein tolles Signal für Vlotho“

  8. >

Stadt erhält Bewilligungsbescheid über 1,2 Millionen Euro für die Städtebauförderung

„Ein tolles Signal für Vlotho“

Vlotho

Einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Umsetzung des Projektes „Vlotho 2030“ ist die Stadt am Mittwochnachmittag  weiter vorangekommen. Jens Kronsbein, Leiter der Abteilung  Regionale Entwicklung, Kommunalaufsicht und Wirtschaft bei der Bezirksregierung Detmold, hat Bürgermeister Rocco Wilken im Rathaus den Bewilligungsbescheid über Städtebaufördermittel in Höhe von 1,22 Millionen Euro überreicht.

Von Joachim Burek

Im Beisein von Stadtkämmerin Livia Hantsche, Stadtentwickler Michael Fißmer überreicht Jens Kronsbein den Fördergeld-Bewilligungsbescheid an Bürgermeister Rocco Wilken (von links); im Hintergrund eine Animation zur Umgestaltung des Burgareals. Foto: Joachim Burek

Diese Landesmittel fördern mit 60 Prozent die Gesamtinvestition der Stadt in Höhe von etwa 2 Millionen Euro für mehrere Bausteine der Vlothoer Stadtentwicklung (ISEK-Projekte). Wie Kronsbein und der Vlothoer Stadtentwickler Michael Fißmer aufschlüsselten, verteilt sich die Förderumme auf folgende Projekte. Mit etwa 794.000  Euro werden die Modernisierung, Freistellung und Sanierung von Burgmauer, -ruine und -areal gefördert. Etwa 150.000 Euro sind für das Programm zur Umnutzung leerstehender Ladenlokale in der Innenstadt bestimmt. Weitere 150.000 Euro unterstützen das Fassadenprogramm der Stadt. Die restlichen Gelder verteilen sich mit 75.000 Euro auf die Kofinanzierung des Verfügungsfonds, 17.800 Euro sind für die Machbarkeitsstudie Jahnstadion und 22.700 Euro für die Machbarkeitsstudie Rathaus-Modernisierung bestimmt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE