1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Vlotho
  6. >
  7. Farbenspiele im Treppenhaus

  8. >

Viertklässler der Grundschule Uffeln-Exter stellen im Rathaus aus

Farbenspiele im Treppenhaus

Vlotho (WB). Farbenspiele mit Linien, Flächen und Figuren verschönern triste Wände im Rathaus. Bis Ende August schmücken Gemälde von Viertklässlern aus dem Schulverbund Uffeln-Exter dort Treppenhaus und Etagen.

Gisela Schwarze

Das Gemeinschaftsprojekt freut die Grundschüler und -schülerinnen, die Lehrerinnen Teresia Malz (5.v.r.) und Sabine Rau (r.), Bürgermeister Rocco Wilken (3.v.l.) und Martin Sommerfeld (l.) von Vlotho Marketing. Foto: Gisela Schwarze

Grundschüler aus vier Klassen sorgten mit Wasserfarben für eine Vielfalt an gerahmten Impressionen. Die Mädchen und Jungen aus Uffeln widmeten sich drei Wochen lang der öffentlichen Ausstellung, die von der »Vlotho Marketing« in Zusammenarbeit mit der Verwaltung und heimischen Schulen initiiert wurde. In den drei laut Lehrplan vorgegebenen wöchentlichen Kunstdoppelstunden beflügelte in jüngster Vergangenheit die Ausstellung den Eifer bei künstlerischen Kompositionen.

»Projekt Fälscherwerkstatt«

Den Malern Marc und Macke widmeten sich für ihre Exponate die Uffelner Grundschüler, die mit ihrer Kunstlehrerin Theresia Malz ins Rathaus zur Vernissage gekommen waren. »Wir haben uns dem Projekt »Fälscherwerkstatt« angeschlossen und im Unterricht Kunstwerke mehr oder weniger imitiert«, erklärte Theresia Malz die Entstehung der Bilder. Stadtansichten des aktuellen Vlothos trugen die Viertklässler aus Exter zur Ausstellung bei. Mit den Pädagoginnen Sabine Rau und Christina Otto brachten sie nach dem Vorbild von Fotografien lauschige Ecken der Weserstadt und auch Kirchenfenster aufs Papier. »Ich bin durch die Stadt gegangen, habe Aufnahmen gemacht und den Schülern als Vorlage geliefert«, so Sabine Rau. Dazu hätten die Kinder Zirkelbilder gefertigt, bei denen sie tolle Farben in die mit einem Zirkel erstellten Flächen brachten. Kaityn (10) aus der Uffelner Klasse 4a hatte sich dem Schaufensterbild mit Hutsalon von August Macke gewidmet: »Es hat großen Spaß gemacht, ein Bild zu malen, das mit Sicherheit viele Leute sehen. Da gibt man sich natürlich besonders viel Mühe«, ist sie begeistert von der Einladung zur Rathaus-Ausstellung.

Bürgermeister ist begeistert

Total begeistert über die optische Verschönerung in der Stadtverwaltung zeigte sich auch Bürgermeister Rocco Wilken bei der Vernissage. Im Sitzungssaal stellte er den jungen Besuchern seine Arbeit als Stadtoberhaupt vor. Zuvor hatte er die Gäste mit zahlreichen Erklärungen durchs Rathaus geführt.

Mit Freude registrierte Martin Sommerfeld von der örtlichen Marketing-Gesellschaft während der Ausstellungseröffnung, dass auch dieses künstlerische Gemeinschaftsprojekt Generationen verbindet, Kinder und Amtsstuben einander näher bringt.

Startseite
ANZEIGE