1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Vlotho
  6. >
  7. Gute Übernahmechancen

  8. >

Lena Fleßner ist die erste Auszubildende im Bereich Elektro-Handwerk bei Gieselmann

Gute Übernahmechancen

Vlotho (WB). Leitungen verlegen, Schlitze stemmen, Planen und Installieren von elektrotechnischen Anlagen in Privathaushalten und Firmen – das sind nur einige der vielfältigen Aufgaben, um die sich Lena Fleßner kümmert. Sie ist die erste Frau, die beim Vlothoer Traditionsunternehmen Elektro Gieselmann eine Ausbildung zur Elektronikerin Energie- und Gebäudetechnik absolviert.

Sonja Töbing

Zwei, die sich verstehen: Die 19-jährige Lena Fleßner und ihr Chef Rüdiger Aust, Geschäftsführer des Traditionsunternehmens Elektro Gieselmann aus Vlotho, arbeiten gerne zusammen. Foto: Sonja Töbing

Die 19-Jährige kennt die Firma schon sehr gut, immerhin hat sie bereits eine dreijährige Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau bei Gieselmann erfolgreich hinter sich gebracht. »Ich habe mich immer schon für das Elektrohandwerk interessiert. Als sich die Möglichkeit bot, hier noch eine zweite Ausbildung in diesem Bereich zu machen, habe ich mit meinem Chef gesprochen. Und er hat sofort Ja gesagt«, erzählt Lena Fleßner.

Rüdiger Aust, Geschäftsführer des seit 1953 bestehenden Unternehmens, musste nicht lange überlegen. »Wir suchen händeringend nach qualifizierten Auszubildenden, die sich für den Bereich Elektro-Handwerk interessieren. Bei Lena wussten wir ja schon, wie sehr sie dafür brennt«, sagt Aust. Er bedauere es, dass das Handwerk immer noch eine Männerdomäne sei. »Dabei kommt es gar nicht nur auf Muskelkraft an. Der Bereich Elektrotechnik ist mittlerweile so vielschichtig geworden, dass Intelligenz gefragt ist«, betont der Firmeninhaber.

Hobby: Treckerfahren

Lena Fleßner ist es gewohnt, mit anzupacken. »Einfach nur irgendwo im Büro sitzen, das ist nicht mein Ding. Ich bin gerne draußen und helfe mit. Das liegt bei uns in der Familie«, sagt sie. Ihr Vater sei Tischler, ihr Opa habe als Maler und Lackierer gearbeitet. Auch der landwirtschaftliche Betrieb ihrer Eltern biete Gelegenheit, sich auszupowern. »Am liebsten fahre ich Trecker.«

Doch dazu hat sie momentan nur wenig Zeit, denn morgens trifft sie mit drei anderen Auszubildenden Daniel Artis, Luke Boye und Maximilian Wilke am firmeneigenen Lager ein, um den Bulli mit Equipment auszustatten und sich auf den Weg zur Baustelle zu machen. »Momentan lerne ich auf einem Neubau die Grundlagen. Es macht mir viel Spaß.«

Ausbildungszeit verkürzt

Natürlich gebe es Situationen, in denen sie die Hilfe ihrer männlichen Kollegen in Anspruch nehmen müsse. »Manches kann ich einfach nicht alleine tragen, da fehlt mir die Kraft. Aber dann mache ich eben den Mund auf und bitte um Hilfe«, sagt Lena. Anfangs sei sie von Mitarbeitern anderer Firmen skeptisch beäugt worden, doch das habe sich schnell gelegt. »Ich habe auf den Baustellen bisher keine anderen Frauen getroffen, die einen handwerklichen Beruf erlernen. Da scheine ich wirklich eine Ausnahme zu sein.«

Sie kann ihre jetzige Ausbildungsdauer um ein halbes Jahr verkürzen. Die Übernahmechancen stehen gut. »Bei Lena wissen wir, was wir an ihr haben, sie kann sowohl im Laden als auch auf der Baustelle eingesetzt werden. Das hilft uns natürlich sehr«, sagt Rüdiger Aust. Zumal gerade jetzt ein Auszubildender zum Einzelhandelskaufmann nicht zum vereinbarten Ausbildungsbeginn erschienen ist. Wer noch einen Ausbildungsplatz in diesem Bereich suche, könne sich bewerben.

Unternehmen nimmt Bewerbungen an

Lena Fleßner ist startklar. Zwei Minuten später rollt der Gieselmann-Bulli in Richtung Herforder Straße. Und auch Rüdiger Aust verabschiedet sich. Auf seinem Tisch liegen unzählige Zettel – alles Aufträge, die es abzuarbeiten gilt. Langweilig wird es für Lena und die anderen Mitarbeiter also nicht werden. »Jeder Tag ist hier anders«, so Rüdiger Aust.

Wer sich als Auszubildender zum Einzelhandelskaufmann beziehungsweise zur Einzelhandelskauffrau bei Elektro Gieselmann bewerben möchte, richtet die Bewerbung an folgende Adresse: Elektro Gieselmann, Herforder Straße 119, 32602 Vlotho oder per Mail an gieselmann-elektro@t-online.de.

Startseite