1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Vlotho
  6. >
  7. Hilfe für Kinder in Burkina Faso

  8. >

Weihnachtsbaumsammelaktion in Vlotho startet am Samstag – Sammelplätze eingerichtet

Hilfe für Kinder in Burkina Faso

Vlotho

Ein kleines Stück Richtung Normalität: Die Evangelische Jugend Vlotho und das Jugendrotkreuz Vlotho sammeln gemeinsam die Vlothoer Weihnachtsbäume ein und sammeln dabei Spenden für das DRK-Patenschaftsprojekt in Burkina Faso. Die Weihnachtsbaum-Sammelaktion 2023 findet an diesem Samstag, 14. Januar, von 9 bis 18 Uhr statt. Alle Bäume werden fachgerecht verwertet und entsorgt. Das haben Kirchenkreis und JRK jetzt mitgeteilt.

Wie in den Vorjahren werden auch an diesem Wochenende wieder Sammelpunkte an verschiedenen Stellen in der Stadt eingerichtet. Foto: Kirchenkreis Vlotho

„Bislang haben sich rund 80 Helferinnen und Helfer angemeldet. Alle ehrenamtlich“, betont Jugendreferentin Annemarie Coring, die die Aktion seit 2019 verantwortet und mit einem ehrenamtlichen Team aus Evangelischer Jugend und Jugendrotkreuz organisiert. „Das sind allerdings deutlich weniger ehrenamtliche Anpacker als vor unserer Corona-Zwangspause“, so Coring weiter.

Deshalb habe sich das Organisationsteam dazu entschieden, eine zweigleisige Strategie zum Einsammeln der Weihnachtsbäume zu verfolgen. Einerseits sind wie im vergangenen Jahr zentrale Sammelplätze geöffnet, an denen von 9 Uhr bis 18 Uhr Weihnachtsbäume abgegeben werden können. Am Waldfreibad Valdorf (Bäderstraße 6), am Gemeindehaus Exter (Alter Schulweg 4) und auf dem Friedhofsparkplatz Uffeln (Buhnstraße 35) werden durch die Stadt Vlotho Abladeflächen eingerichtet. Hier können ebenfalls Spenden für das DRK-Patenschaftsprojekt abgegeben werden.

Es sind bislang weniger Helfer als früher

Zum anderen startet mit etwa 80 Helferinnen und Helfern parallel die Sammlung an den Haustüren, allerdings auf Grund der geringeren Helferanmeldungen nur in den Sammelgebieten Innenstadt (inklusive Amtshaus- und Winterberg), Valdorf (Jägerort, Galgenkamp, Horst, Valdorfer Straße) und Uffeln (Ortszentrum, Mindener Straße, Buhnstraße). Alle Außenbezirke (Exter, Bonneberg und Wehrendorf) haben die Möglichkeit, an den zentralen Sammelplätze ihre Bäume gegen eine Spende abzugeben.

„In den Sammelgebieten starten wir jeweils vom Kern aus und arbeiten uns voran, soweit wie wir kommen“, erklärt Annemarie Coring. Ziel sei es, alle Hauptstraßen und Wohngebiete mit durchgehender Bebauung zu erreichen. Möglicherweise wird daher auch weiteren Straßen gesammelt, eine Abholung kann aber nicht garantiert werden.

Aktionsstart um 9 Uhr

„Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann auf jeden Fall wie im vergangenen Jahr seinen Baum zu einem der Sammelplätze bringen“, so Annemarie Coring. Den ganzen Tag über informieren die Organisatoren auf den Social Media-Kanälen „Weihnachtsbaum-Sammelaktion Vlotho“ (Facebook) und den Accounts „juengervlotho“ und „drk_vlotho“ (beide Instagram) über den Fortschritt der Aktion. Für Fragen steht Jugendreferentin Annemarie Coring unter 0151/14337221 zur Verfügung.

Helferinnen und Helfer sind auch am Samstag spontan noch willkommen und können um 9 Uhr zu den Startpunkten DRK-Heim (Zollweg 3), Gemeindehaus Valdorf (Siekweg 3) und Gemeindehaus Uffeln (Harksiek 6) erscheinen. „Wir freuen uns über jede und jeden, der mit anpackt“, sagt Annemarie Coring. Für alle Helferinnen und Helfer gibt es auch Mittagessen beim DRK und nach Abschluss der Aktion nachmittags Kaffee und Kuchen im Valdorfer Gemeindehaus.

Im Anschluss der Aktion werden die Weihnachtsbäume durch „Döhr Wald- und Forstarbeiten“ an den Sammelplätzen geschreddert.

Mit Sammelbüchsen sind die Helfer der Weihnachtsbaumsammelaktion unterwegs und bitten um Spenden für den guten Zweck. Foto: Kirchenkreis Vlotho

Vlotho als wichtige Säule des Hilfsprojekts

An den Sammelplätzen und an den Haustüren werden in diesem Jahr für die Entsorgung des Baumes wieder Spenden in versiegelten Spendendosen entgegen genommen. Seit 1969 unterstützt das Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe Hilfsprojekte in Burkina Faso. Dazu gehört AGIRE, ein gemeinnütziger burkinischer Verein, der sich im August 2006 gegründet hat.

AGIRE hilft bei der Sicherstellung der fundamentalen Bedürfnisse der Kinder. „Jede Spende hilft, diese Herausforderungen zu bewerkstelligen“, sagt Samuel Schindler, Leiter des Vlothoer Jugendrotkreuzes und seit Jahren im Organisationsteam der Weihnachtsbaum-Sammelaktion. „Wir sind aus Vlotho eine wichtige Säule des Projektes“, so Schindler weiter. Gemeinsam bitten die Organisatoren alle Vlothoerinnen und Vlothoer um ihre Hilfe und hoffen, dass die hybride Sammlung gelingt und mit reichlich Spenden für die Kinder in Burkina Faso bedacht wird.

Startseite
ANZEIGE