1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Vlotho
  6. >
  7. Mühle klappert zum Abschied

  8. >

»Kurpark-Kurator« Willi Südmersen hat heute seinen letzten Arbeitstag

Mühle klappert zum Abschied

Vlotho (WB). Mehr Symbolik geht eigentlich nicht: Mit einer kleinen Feierstunde am sich emsig drehenden Wasserrad im Kurpark ist der stets engagierte Ehrenamtler Willi Südmersen Montagabend gleichsam in seinen zweiten Ruhestand verabschiedet worden.

Joachim Burek

n Erinnerung an die großen Wasserräder früherer Tage hat Willi Südmersen vor einem Jahr an der Linnenbeeke im Kurpark ein Miniatur-Wasserrad gebaut. Zum Jahrestag und als Abschiedsgeschenk ergänzte er das Modell nun um ein Hammer-Schlagwerk. Foto: Joachim Burek

Vor genau neun Jahren und fünf Monaten hatte der heute 73-Jährige die Aufgabe übernommen, sich um die Kurpark-Pflege zu kümmern. Was mit dem einen oder anderen Einsatz zur Unterstützung des Bauhofes begann, entwickelte sich im Laufe der vergangenen Jahre fast zur einer 30-Stunden-Woche. Am heutigen Mittwoch ist nun sein letzter Arbeitstag im Kurpark.

Engagement mit Herzblut

»Damals bei meinem Abschied nach 38 Jahren Tätigkeit als Straßenwärter beim Kreis Herford hatte der damalige Vlothoer CDU-Chef Heinz-Friedrich Wattenberg gefragt, ob ich mich im Ruhestand bei der Kurparkpflege engagieren kann«, erinnert sich Südmersen im Gespräch mit dieser Zeitung. Gesagt, getan. Seitdem kümmerte er sich um die Pflege der Wegesränder, hielt die Info-Tafeln und die Toiletten am früheren Haus des Gastes sauber, schnitt Ruhebänke von Gras und Unkraut frei, entleerte die Papierkörbe oder füllte Split an den Wegen auf. »Als gebürtiger Steinbründorfer lag mir der Kurpark immer am Herzen«, begründet er die Motivation für seinen Einsatz.

Wasserrad in Kleinformat gebaut

Weil er schon als Kind die großen Wasserräder an der Linnenbeeke im Einsatz erlebt hatte, deren Wasserkraft für den Antrieb von Schrotmühlen und Dreschmaschinen genutzt wurde, baute er vor einem Jahr ein solches Rad in Miniaturformat an einem Nebenarm der Linnenbeeke im Kurpark nach. Zum Jahrestag hatte er nun zur Einweihung eines Hammerwerkes geladen, das er an dieses Wasserrad angebaut hat. Künftig wird das Drehen des Mühlrades also akustisch vom Schlagwerk des Hammers begleitet.

Kleine Feierstunde

Die Vlothoer FDP hatte diese Einweihung gemeinsam mit ihrem langjährigen Mitglied Willi Südmersen zum Anlass genommen, zu einer kleinen Abschiedsfeier des Unruheständlers zu laden. »Willi macht Schluss«, bedauerte FDP-Ortsvereinschef Siegfried Mühlenweg den Abschied Südmersens, den er als »Kurator des Kurparks« bezeichnete. Willi Südmersen sei für Vlotho und die FDP eine unverzichtbare Größe, der immer wieder mit anpacke und ein gutes Beispiel sei, was das Ehrenamt für Vlotho leisten könne.

Auch Bürgermeister Rocco Wilken, der die Grüße von Rat, Stadt und Verwaltung und ein Präsent überbrachte, lobte die Leistung von Willi Südmersen. »Er ist die gute Seele des Kurparks«, sagte Wilken. Blumen und unter anderem einen Vlotho-Becher überreichten Sandra Sorhage und Martin Sommerfeld vom Vlotho-Marketing-Team. Auch sie bedankten sich für die gute und konstruktive Zusammenarbeit in Sachen Kurpark-Erhaltung.

Startseite