Sattelzug sitzt in einem viel zu kleinen Weg in Vlotho fest

Navi vertraut, im Wald gestrandet

Vlotho (WB)

Der Fahrer des schweren Sattelzugs kam von der Autobahn und wollte in Vlotho dann einen Stau umfahren. Er vertraute seinem Navi. Das war ein Fehler.

Dirk Sonntag

An der engen Abbiegung zu „Seegers Deele“ war Endstation: Mit schwerem Gerät muss der festgefahrene Sattelzug aus dem Wald geholt werden. Foto: Dirk Sonntag

Was sucht der LKW im Wald? Den Weg, den das Navigationsgerät dem Sattelzug-Fahrer vorgab. Und der führte letztlich in den Graben.

Die häufigen Staus auf der Autobahn führen Lastwagen bei Umleitungen regelmäßig durch Vlotho. Ist dann auch noch die Herforder Straße verstopft, führt eine Ausweichstrecke auch schon mal über den Beukenweg Richtung Bonneberg.

An der schmalen Strecke versuchte sich auch ein Sattelzug. Als der Fahrer dann noch die enge Abbiegung zu „Seegers Diele“ nehmen wollte, ging gar nichts mehr. In der Kurve fuhr er sich fest, rutschte Richtung Graben und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien.

Zunächst versuchte sich der LKW-Fahrer noch mit Hilfe von befreundeten Fahrern zu helfen - vergeblich. Schließlich musste ein Bergungswagen anrücken, doch auch der hatte erhebliche Mühe. Einen halben Tag dauerte die Bergung, der Beukenweg war Freitag ab mittag teilweise gesperrt.

Startseite