1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Vlotho
  6. >
  7. Vlotho steigt aufs Rad

  8. >

Abendmarkt: Zweiradthemen und Bürgerpreis stehen im Mittelpunkt

Vlotho steigt aufs Rad

Vlotho (WB). Der dritte Abendmarkt nach der Corona-Pause bietet den Besuchern an diesem Donnerstag neben der Möglichkeit, marktfrische Produkte einzukaufen, ein großes Themenprogramm. Im Mittelpunkt: die Aktion Stadtradeln, Infos zum Radwegekonzept für die Weserstadt und natürlich die Verleihung des Vlothoer Bürgerpreises.

Joachim Burek

Bürgermeister Rocco Wilken, Christiane Stute von Vlotho-Marketing und Udo-Pühmeyer (Teamchef Stadtradeln der Stadtverwaltung, von links) werben für den Abendmarkt, bei dem Info-Stände rund um die Themen Fahrrad und Radwege zu Gast sind. Foto: Joachim Burek

„Insgesamt etwa 17.000 Kilometer haben die zwölf Vlothoer Teams mit ihren 82 Aktiven schon bei der kreisweiten Aktion ‚Stadtradeln‘ zurückgelegt, die noch bis zum 1. September läuft“, berichtet Udo Pühmeyer. Das zeige die Radfahrbegeisterung der Weserstädter, verrät der Teamchef der Stadtradel-Mannschaft der Vlothoer Stadtverwaltung. Der Mannschaft gehören 21 Mitglieder an.

Grund genug, dem ADFC Herford und der Firma Ge-Komm, die ein Radwegekonzept für die Vlotho erstellt, einmal Gelegenheit zu geben, sich und ihre Projekte auf dem Abendmarkt am Sommerfelder Platz mit eigenen Gast-Ständen vorzustellen, werben Christiane Stute (Vlotho-Marketing) und Bürgermeister Rocco Wilken für einen Bummel über den Abendmarkt. Dessen Stände werden am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr – natürlich unter Einhaltung der Corona-Hygieneregeln – geöffnet sein.

Radwegekonzept

Die Ge-Komm GmbH wird die Ergebnisse ihrer Befragung von Bürgern zu Mängeln am Radwegenetz und Wünschen für das neue Radwegekonzept präsentieren. Zusätzlich steht Info-Material zur Thematik „Radwegekonzepte“ zur Verfügung. Die Besucher können sich zudem interaktives Kartenmaterial anschauen.

Bürgerpreisverleihung

Zusätzlich verleiht die Stadt an diesem Abend (18 Uhr) die Bürgerpreise 2019 für Verdienste ums Ehrenamt, deren Vergabe sich aufgrund von Corona in diesem Jahr etwas verzögert hat. Rocco Wilken: „Die Bürgerpreise vergeben wir sehr gerne, da es eine kleine öffentliche Anerkennung für Personen ist, die ihre Freizeit und ihr Engagement für das Gemeinwohl einsetzen. Ich hoffe, dass viele Interessierte kommen, um die Preisträger für das Jahr 2019 zu ehren“.

Zu Gast auf dem Abendmarkt ist schließlich auch das Umweltprojekt „Feld-Werk“, das eine Idee zur Bekämpfung des Insektensterbens vorstellt.

Startseite