1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Vlotho
  6. >
  7. „Wir werden ihre Namen nie vergessen“

  8. >

Gedenkstunde mit Kranzniederlegung am jüdischen Mahnmal in Vlotho

„Wir werden ihre Namen nie vergessen“

Vlotho

Mit einer Gedenkstunde am Mahnmal für die 41 im Holocaust ermordeten ehemaligen jüdischen Mitbürger Vlothos ist am Donnerstagmittag an die Reichspogromnacht 1938 erinnert worden. Deren Gräuel  hatten am 10. November 1938 auch Vlotho erreicht. Damals wurden  in Vlotho die Synagoge zerstört, viele  jüdische Geschäfte und Häuser verwüstet und acht jüdische Mitbürger ins Konzentrationslager Buchenwald deportiert.

Von Joachim Burek

Bürgermeister Rocco Wilken und Pastorin Angela Winkler (vorne) haben Kränze an der Gedenkstätte  für die ehemaligen jüdischen Mitbürger niedergelegt. Zuvor hatten Neuntklässler des Weser-Gymnasiums die Namen der Vlothoer Opfer nationalsozialistischer Judenverfolgung   laut verlesen. Foto: Joachim Burek

In Anwesenheit zahlreicher Bürger, von Vertretern aus Politik, Verwaltung, Kirche, Schule und den Vereinen legten Pastorin Angela Winkler, Vorsitzende der Mendel-Grundmann-Gesellschaft, und Bürgermeister Rocco Wilken Kränze an den Stelen nieder, die an der Gedenkstätte neben dem jüdischen Friedhof an die ermordeten ehemaligen jüdischen Mitbürger erinnern.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE