1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Herford
  6. >
  7. Wird hier jetzt eine Holzwand gebaut?

  8. >

Stadt Herford spricht mit Flutopfern vom Bünder Fußweg – Lösungsvorschlag liegt vor, Finanzierung jedoch offen

Wird hier jetzt eine Holzwand gebaut?

Herford

Die Stadt Herford will den Flutopfern vom Bünder Fußweg am heutigen Montagabend eine Lösung präsentieren. Dem Vernehmen nach kann nur eine bis zu anderthalb Meter hohe und etwa 300 Meter lange Holzwand samt Dränage entlang des Feldes die Häuser der Anwohner effektiv schützen. Doch es gibt viele offene Fragen.

Bei Starkregen sammelt sich das Wasser an dieser, der tiefsten Stelle des Feldes. Der Deich aus Sandsäcken kann nur das Allerschlimmste verhindern. Foto: Moritz Winde

Wer kommt für die Kosten in Höhe von mehreren 10.000 Euro und die folgenden Unterhaltungskosten auf? Ist eine solche Baumaßnahme rechtlich erlaubt? Und was sagt der Landwirt – er soll bei der Bewirtschaftung nach Expertenansicht nichts falsch gemacht haben – dazu, wenn er von seinem Grund etwas abtreten soll?

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE