1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Herford
  6. >
  7. Zahl der Corona-Toten im Kreis Herford steigt auf 399

  8. >

Infektionszahlen gehen weiter zurück - aktuell 1536 Infizierte registriert

Zahl der Corona-Toten im Kreis Herford steigt auf 399

Kreis Herford

Vier weitere Corona-Tote hat der Kreis Herford in seinem wöchentlichen Corona-Update am Donnerstag gemeldet. Dabei handelt es sich um Personen im Alter zwischen 55 und 89 Jahren. Insgesamt gibt es im Kreis Herford damit nun 399 Verstorbene, bei denen zum Zeitpunkt des Todes eine Corona-Infektion vorlag.

Diese Graphik zeigt die aktuelle Corona-Statistik für den Kreis Herford und die Verteilung der Infizierten sowie der Genesenen auf die einzelnen Städte und Gemeinden. Foto: Kreis Herford

Bei den Infektionszahlen ist die Tendenz weiter rückläufig. Binnen einer Woche wurde 826 neue Corona-Infektionen registriert (Vorwoche: 1005). Aktuell gelten kreisweit 1536 Personen als infiziert (Vorwoche: 1912). Der gemeldete Inzidenzwert liegt bei 243,4 (Vorwoche: 353,9).

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (422), Hiddenhausen (128), Bünde (244), Kirchlengern (85), Rödinghausen (76), Enger (94), Spenge (82), Vlotho (107) und Löhne (298).

Situation in den Krankenhäusern

Derzeit werden 34 Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Infektion stationär in den Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt (Vorwoche: 33). Zwei Personen müssen intensivmedizinisch versorgt, eine von ihnen zusätzlich beatmet werden. Insgesamt befinden sich derzeit 43 Corona-Patienten mit Wohnsitz im Kreis Herford in stationärer Behandlung, teilweise allerdings in Krankenhäusern außerhalb des Kreisgebietes (Vorwoche: 44).

Das Land NRW hat die Kreise und kreisfreien Städten in einem Erlass angewiesen, die Impfzentren bis zum Jahresende zu schließen. Das betrifft im Kreis Herford die beiden Impfstellen in Enger (Bustedter Weg 16) und Herford (Augustinerplatz 4). Ein genauer Zeitpunkt für die Schließung steht derzeit noch nicht fest. Die genaue Umsetzung befindet sich derzeit in der Planung – dazu führt der Kreis auch Gespräche mit entsprechenden Partnern wie dem Deutschen Roten Kreuz (DRK). Genau Details zur Schließung will der Kreis in der kommenden Woche bekannt gegeben.

Impftermine

In der kommenden Woche wird aber in beiden Impfstellen weiter geimpft. Die Impflinge werden darum gebeten, im Vorhinein einen Termin in der Impfstelle zu vereinbaren. Eine Impfung ohne vorherige Terminvereinbarung ist zwar möglich, führt aber bei erhöhtem Aufkommen zu Wartezeiten und Verzögerungen im Betriebsablauf. Die Betriebszeiten sowie der Link zur Terminvereinbarung sind unter www.kreis-herford.de/Impfstellen zu finden.

In beiden Impfstellen stehen neben den angepassten mRNA-Impfstoffen zur Auffrischungsimpfung nach wie vor die bislang bekannten Vakzine für die Grundimmunisierung zur Verfügung.

Termine für die Impfung in Herford sind am 25. November und am 9. Dezember (jeweils 14 bis 18 Uhr). Termine für die Impfung in Enger sind am 30. November, 7. Dezember, 14. Dezember und am 21. Dezember (jeweils 14 bis 18 Uhr).

Im Kreis Herford wurden bislang 553.386 Corona-Schutzimpfungen Impfungen durchgeführt. Darunter fallen 179.052 Erstimpfungen, 183.425 Zweitimpfungen sowie 145.857 erste und 42.177 zweite Auffrischungsimpfungen.

Startseite
ANZEIGE