1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-herford
  6. >
  7. Zahl der Infizierten sinkt um 29 Prozent

  8. >

Starker Rückgang im Kreis Herford binnen einer Woche

Zahl der Infizierten sinkt um 29 Prozent

Kreis Herford

Im Kreis Herford sind seit Montag 13 neue Corona-Fälle hinzugekommen. Derzeit gibt es kreisweit 522 aktuell bestätigte Fälle, vor einer Woche waren es noch 735 (minus 29 Prozent). Der Inzidenzwert liegt bei 83,8 (Vortag 89,4).

So verteilen sich die Corona-Fälle auf die Städte und Gemeinden. Foto: Kreis Herford

Derzeit gibt es kreisweit 522 aktuell bestätigte Fälle, vor einer Woche waren es noch 735 (minus 29 Prozent). Der Inzidenzwert liegt bei 83,8 (Vortag 89,4). Die aktuell Infizierten verteilen sich auf Herford (186), Spenge (48), Bünde (86), Löhne (83), Vlotho (28), Enger (44), Rödinghausen (6), Hiddenhausen (26) und Kirchlengern (15). Im Kreis Herford gibt es bislang 172 Todesfälle, wobei 152 an Corona und 20 mit Corona gestorben sind.

Derzeit gibt es in drei Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe bestätigte Fälle. Insgesamt sind 25 Bewohner und vier Beschäftigte mit Wohnsitz im Kreis infiziert. Auch 60 Schüler und vier Lehrer sind betroffen. In 15 Kitas sind bestätigte Corona-Fälle bekannt: 15 Kinder und zwei Beschäftigte haben sich angesteckt.

Derzeit werden 24 Patienten in den Krankenhäusern behandelt, davon 23 mit Wohnsitz im Kreis Herford. Neun Patienten liegen auf der Intensivstation, sieben von ihnen werden beatmet.

Die meisten Infektionen der vergangenen Woche sind nach Angaben des Kreises auf das familiäre Umfeld zurückzuführen (43 Prozent). Etwas weniger als ein Drittel der Infektionswege sind unbekannt. Der Anteil der Ansteckungen bei der Arbeit liegt bei acht Prozent – genauso wie der Anteil der Infektionen im Pflegebereich.

OWL-weit steht der Kreis Herford mit einem Inzidenzwert von 83,8 derzeit an vierter Stelle. Von den 6 Kreisen und der kreisfreien Stadt Bielefeld hat die Stadt Bielefeld mit 120,3 aktuell den höchsten Inzidenzwert. Die niedrigsten Werte haben die Kreise Höxter (62,0) und Minden-Lübbecke (79,6).

Startseite
ANZEIGE