1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. 70.000 Euro Schaden und ein Verletzter bei Steinheim

  8. >

Unter Betäubungsmittel stehend Kontrolle über Mercedes verloren

70.000 Euro Schaden und ein Verletzter bei Steinheim

Steinheim

Ein Schaden von 70.000 Euro und ein schwer verletzter Unfallverursacher – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Samstagabend bei Steinheim.

Der Mercedes Sprinter schiebt drei andere Fahrzeuge zusammen. Der Fahrer stand unter dem Einfluss von Drogen, stellte die Polizei später fest. Foto: Feuerwehr Steinheim

Gegen 19.35 Uhr fuhr ein 43-Jähriger mit einem Mercedes Sprinter auf der L827 von Steinheim kommend in Fahrtrichtung Vinsebeck.

Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Toyota.

„Die Kollision war derart heftig, dass der Toyota gegen eine davor geparkte Caravelle und diese gegen einen dort abgestellten VW Polo geschoben wurden. An drei, der vier beteiligten Fahrzeuge entstand Totalschaden“, heißt es im Polizeibericht.

Vier Fahrzeuge beteiligt

Der Gesamtschaden wird auf 70.000 Euro geschätzt.

Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Lediglich ein Fahrzeug blieb fahrbereit.

Der Unfallverursacher wurde in das Krankenhaus Höxter verbracht, wo er stationär verblieb.

Im Verlauf der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Eine Blutprobe wurde angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet.

Startseite
ANZEIGE