1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Aus Real in Brakel wird „mein Real“

  8. >

SB-Warenhaus stellt sich unter neuem Namen neu auf

Aus Real in Brakel wird „mein Real“

Brakel

Jahrelang haben Politik und Kunden gerätselt, wie es mit dem Real-Markt in Brakel weitergeht. Nachdem etliche Märkte in Deutschland geschlossen wurden oder einen neuen Inhaber bekommen haben, war die Sorge groß, dass dieser Supermarkt auch schließen könnte. Denn zum einen wäre eine echte Versorgungslücke entstanden, und zum anderen stände dann ein großes Gebäude leer. Ein Problem für die Stadtverwaltung. Nun ist die Katze aus dem Sack: Real bleibt in Brakel.

Bearbeitet von Reinhold Budde

Der Real in Brakel bleibt bestehen und wird unter „mein real“ fortgeführt. Foto: Frank Spiegel

Der Real-Markt in Brakel auf der Warburger Straße 38 soll zukünftig eine noch attraktivere Anlaufadresse für seine Kunden werden. Das teilt Geschäftsleiter Jonas Schmidt mit. Für den Standort Brakel wurden nicht nur umfangreiche Modernisierungsinvestitionen beschlossen. Auch das Produktangebot werde künftig noch breiter sein, wurde in einer Presseerklärung mitgeteilt. Real startet am 1. Juli unter neuer Führung. Auch der Real-Markt in Brakel auf der Warburger Straße 38 gehört zu den bundesweit 64 Standorten, die in Zukunft ein "echter" Real-Markt bleiben, wie das Unternehmen mitteilt.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir uns auch zukünftig als modernes SB-Warenhaus mit einem unschlagbaren Mix aus Lebensmitteln und mit einem großen Sortiment an Nonfood-Produkten gegenüber den Kunden präsentieren können“, sagt Jonas Schmidt, Geschäftsleiter bei Real in Brakel.

Umfangreiche Investitionen in den kommenden drei Jahren

Hierfür würden in den kommenden drei Jahren umfangreiche Investitionen in die Modernisierung des Standortes erfolgen, die zu signifikanten Verbesserungen führen und ein modernes Einkaufserlebnis bieten sollen. Dazu gehöre auch ein komplett neuer Markenauftritt: Real bekommt unter der Marke „mein Real“ mit dem Claim „alles was ich mag!“ ein neues, freundliches und ausdrucksstarkes Gesicht, teilt das Unternehmen mit.

Der Fokus liege auch in Zukunft weiterhin unverändert klar auf den Frischeabteilungen.

Ultrafrische-Abteilung wird ausgebaut

Insbesondere das Angebot der Ultrafrische-Abteilungen für Obst und Gemüse, frisch gebackene Backwaren, Frischetheken für Fleisch, Wurst und Käse sowie für Milch und Molkereiprodukte und Bio-Produkte werde stark ausgebaut werden. „Dazu werden wir die bereits seit vielen Jahren bestehenden Kooperationen mit unseren lokalen und regionalen Lieferanten noch weiter intensivieren“, sagt Geschäftsführer Schmidt.

„Ab Juli profitieren wir auch von dem großen Produktangebot der Rewe Group. In Verbindung mit unserem Nonfood-Angebot werden wir eines der interessantesten und breitesten Sortimente im deutschen Lebensmitteleinzelhandel anbieten können“, freut sich Schmidt.

Der Real-Markt in Brakel wird von Montag bis Samstag von 8 bis 21 Uhr geöffnet sein.

Startseite
ANZEIGE