1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-driburg
  6. >
  7. Audi kollidiert mit Mähfahrzeug

  8. >

46-Jähriger aus Salzkotten übersieht Unimog am Straßenrand – B 64 gesperrt

Audi kollidiert mit Mähfahrzeug

Herste/Bad Driburg (WB/tig). Drei Personen sind am Dienstagmittag bei einem Unfall auf der B64 zwischen Herste und Bad Driburg leicht verletzt worden. Ein 46-Jähriger Mann aus Salzkotten war mit seinem Audi auf ein Mähfahrzeug des Landesbetriebes für Straßenbau aufgefahren.

Totalschaden: Der Audi A3 des 46-Jährigen Salzkotteners wird an der Unfallstelle abgeschleppt. Größerer Schaden ist an dem Unimog nicht entstanden. Foto: Timo Gemmeke

Nach Angaben der Polizei war der Audi-Fahrer aus Brakel kommend nach Bad Driburg unterwegs, als er knapp einen Kilometer hinter der Abfahrt nach Herste den Unimoog am Straßenrand übersah. Die beiden Mitarbeiter von Straßen.NRW mähten gerade den Grünstreifen, als der Audi die linke Heckseite traf. Der 19-Jährige Fahrer des Unimog und sein Beifahrer wurden – ebenso wie der Unfallverursacher – mit leichten Verletzunggen ins Brakeler Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand nach Schätzungen der Polizei ein Schaden von knapp 36.000 Euro. Der Audi Q2 erlitt einen Totalschaden, das Mähfahrzeug nur leichte Schäden an der Achse und den Werkzeugen. Die B 64 war am Dienstagmittag für knapp zwei Stunden zwischen der Abfahrt Herste und Bad Driburg gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet.

Startseite