1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-driburg
  6. >
  7. Die Weichen auf Zukunft stellen

  8. >

Heiko Hansmann übernimmt Vorsitz in der Verbandsversammlung der nph.

Die Weichen auf Zukunft stellen

Kreis Höxter

Neuer Vorsitzender der nph-Verbandsversammlung ist Heiko Hansmann; Ulrich Conradi wird als Verbandsvorsteher bestätigt. Das ist das Ergebnis des ersten Treffen der Verbandsversammlung im neuen Jahr.

wn

Wollen den nph leistungsstark halten (von links) Heiko Hansmann (Vorsitzender der nph-Verbandsversammlung), Dr. Ulrich Conradi (nph-Verbandsvorsteher), Matthias Goeken, Wilfried Lappe (stellv. Vorsitzender) und Klaus Schumacher (stellv. Verbandsvorsteher) Foto: nph

Nach der Kommunalwahl und der Neukonstituierung der Kreistage im vergangenen Jahr, tagte nun die Verbandsversammlung des Nahverkehrsverbundes Paderborn/Höxter (nph) erstmals in neuer Besetzung. Als politische Vertretung obliegen der Verbandsversammlung die wichtigsten Entscheidungen in der Entwicklung des ÖPNV in den beiden Kreisen Paderborn und Höxter. Heiko Hansmann übernimmt das Amt des bisherigen Vorsitzenden Matthias Goeken, der sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte. Hansmann lebt im Willebadessener Stadtteil Engar und vertritt die Stadt im Kreistag des Kreises Höxter. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und auf die gemeinsame Arbeit mit den Vertretern der einzelnen Parteien“, so Hansmann. Neben seiner politischen Erfahrung bringt Hansmann, der im Kreis Höxter fest verwurzelt ist, ein hohes Maß an regionaler Kompetenz mit. Als Stellvertreter Hansmanns wurde Wilfried Lappe, der die Gemeinde Hövelhof im Paderborner Kreistag vertritt, benannt.

Dr. Ulrich Conradi, Kreisdirektor des Kreises Paderborn, wurde als Verbandsvorsteher im Amt bestätigt, sein Stellvertreter ist wie in der Vergangenheit Klaus Schumacher, Kreisdirektor des Kreises Höxter. „Der Zweckverband nph steht für einen zukunftsfähigen und leistungsstarken ÖPNV in der Region“, erläutert Conradi. „Wir werden die bisherige erfolgreiche Arbeit mit dem neuen Vorsitzenden und seinem Stellvertreter aber auch allen Mitgliedern in der Verbandsversammlung fortsetzen. Trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den ÖPNV wollen wir unseren Bürgerinnen und Bürgern im Hochstift Paderborn einen effizienten und zeitgemäßen ÖPNV zur Verfügung stellen.“, so Conradi weiterhin.

Die Wahlen des Vorsitzenden der Verbandsversammlung sowie des Verbandsvorstehers und deren Stellvertreter gelten jeweils für die Dauer einer Kommunalwahlperiode.

Startseite