1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-driburg
  6. >
  7. Doppelausstellung kommt gut an

  8. >

Kunstverein ARTD Driburg und Heimatverein Dringenberg beginnen die Kultursaison 2021

Doppelausstellung kommt gut an

Dringenberg

Auch in diesem Jahr setzt der Kunstverein ARTD Driburg die erfolgreiche Kooperation mit dem Heimatverein Dringenberg fort. Mit einer gelungenen Verbindung aus vergangener Geschichte und Gegenwartskunst hat in der Burg Dringenberg und dem historischen Rathaus die Kultursaison 2021 begonnen.

wn

Ein schwieriger Tanz in zerbrechlichen Zeiten: die Installation Varieté von Alfons Holtgreve. Foto: Anja Kiele-Dunsche

„Fragile Zeiten“ – Leben mit der Pandemie: Ein Jahr lang hat Alfons Holtgreve das Leben mit dem Virus in Bildern festgehalten. Entstanden sind 75 Bilder und die Installation „Varieté“, die im großen Galeriesaal der Burg Dringenberg ausgestellt sind. Dabei kommt die Zerbrechlichkeit der Gegenwart besonders deutlich durch die Installation der tanzenden Paare in der Mitte zum Ausdruck. Mit Bildern wie „Große Verunsicherung“ oder „Das Virus“ werden die Herausforderungen und Stimmungen dieser Zeit sehr gut visualisiert und abgebildet.

Der Warburger Grafiker Alfons Holtgreve ist ein Meister des Scherenschnitts. Er gehört zu den renommiertesten Künstlern im Kreis Höxter und ist auch international einer der bekanntesten Scherenschnitt-Künstler. Dabei kommt die Schere bei seinen Kunstwerken eher selten zum Einsatz. Die Bilder werden mit scharfen Klingen aus Karton geschnitten oder mit einem Laser konturiert. Dabei lässt Holtgreve dem Betrachter der Bilder viel Platz für die eigenen Fantasie, denn Formen werden auf das Wesentliche reduziert.

Inspirationen aus Schottland: Schottland mit seiner rauen, reizvollen Landschaft spielt eine große Rolle im Leben des Neuenbekener Künstler Rolf Mertens. Im historischen Rathaus zeigt der Landschaftsmaler seine Schottlandimpressionen auf Acryl und Papier. Alle Motive der Bilder entstanden auf den bisherigen Schottlandreisen des pensionierten Zahnarztes, der Kunstgeschichte studiert hat. Plastiken und Installationen sind ein weiterer Schwerpunkt von Rolf Mertens. Zur Gestaltung verwendet er gerne gesammelte Fundstücke wie altes Werkzeug. Neben den Acrylbildern mit zum Teil selbst gestalteten Rahmen sind die Plastiken Teil der Ausstellung.

Die Kunstausstellungen in Dringenberg sind bis zum 16. Mai zu sehen. Geöffnet hat das historische Rathaus samstags, sonn- und feiertags von 14 bis 17.30 Uhr. Die Burg ist zusätzlich mittwochs von 14 bis 17 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei.

Startseite