1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-driburg
  6. >
  7. Frauen stricken für guten Zweck

  8. >

Kfd-Handarbeitsgruppe aus Bad Driburg-Neuenheerse übergibt 1000-Euro-Spende an Kinder- und Jugendhospizdienst

Frauen stricken für guten Zweck

Bad Driburg-Neuenheerse (WB). Die Handarbeitsgruppe der Katholischen Frauengemeinschaft St. Saturnina Neuenheerse (Kfd) spendet auch in diesem Jahr wieder für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Paderborn-Höxter.

Ingrid Bertgen (von links), Zdzislawa Schaffarczyk, Irina Harin und Adelheid Rustemeier bei der Spendenübergabe. Foto: privat

Seit etwa sechs Jahren treffen sich wöchentlich acht bis zehn Frauen zum gemeinsamen Stricken, Nähen und Basteln. Dieser Kreativtreff ist für die Damen an jedem Mittwoch ein fester Termin.

Kleine und große Kunstwerke werden verkauft

In fröhlicher Runde erstellen sie viele kleine und große „Kunstwerke“, die zum Ende des Jahres immer auf Weihnachtsmärkten, in einer Kurklinik und in Cafés verkauft werden. An ständig neuen Ideen für Hübsches und Nützliches mangelt es den Damen der Kfd-Handarbeitsgruppe nicht. Davon künden Fotos, die zeigen, welch schöne Sachen in der Gruppe entstanden sind. So konnte sich der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Paderborn-Höxter in diesem Jahr über die großartige Spende von 1000 Euro freuen.

Die Wertschätzung dieser Arbeit war der Kfd-Handarbeitsgruppe eine Herzensangelegenheit. Einen großen Dank richtet die Frauengemeinschaft Neuenheerse an alle, die den Handarbeitskreis unterstützen und helfen, insbesondere Sabine Kleine vom Café „Kleine Kaffebohne“.

Kinder- und Jugendhospizdienst begleitet Familien

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Paderborn-Höxter, den die Gruppe mit ihren Spenden unterstützt, begleitet Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, sowie den Geschwistern im häuslichen Umfeld. Ab der Diagnosestellung können die Familien sich an den Dienst wenden. Es ist eine Begleitung im Leben, im Sterben und über den Tod der Kinder hinaus.

Zurzeit begleitet der Kinder- und Jugendhospizdienst Paderborn-Höxter 25 Familien. In diese Arbeit bringen sich 51 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein. Zu erreichen ist der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst unter Telefon 05251/3 98 87 98.

Startseite