1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bad Driburg
  6. >
  7. Gesamtschule Bad Driburg und Gräflicher Park kooperieren

  8. >

Unternehmensgruppe bietet Einblick in zahlreiche Berufe

Gesamtschule Bad Driburg und Gräflicher Park kooperieren

Bad Driburg

Die Gesamtschule Bad Driburg und die Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff (UGOS) haben einen Kooperationsvertrag zur Studium- und Berufsorientierung unterzeichnet.

Simon Tewes (Schulleiter Gesamtschule Bad Driburg), Lisa Münster (Gesamtschule Abteilungsleitung II, Jg. 8-10), Annabelle Gräfin von Oeynhausen-Sierstorpff, Katharina Hartgen (Gesamtschule Koordination Studien- und Berufsorientierung), Mahan Ashkan (Arbeitsdirektor UGOS) Foto: UGOS

Die geplante Zusammenarbeit zwischen der Gesamtschule Bad Driburg und der UGOS soll Schülerinnen und Schülern vor allem ermöglichen, einen Einblick in die Berufswelt zu erhalten und die Berufsorientierung zu fördern.

„Die Gesamtschule Bad Driburg blickt sehr freudig und erwartungsvoll auf die Zusammenarbeit mit der UGOS. Es hat eine lange Tradition gegeben, dass eine städtische weiterführende Schule in Bad Driburg mit der UGOS zusammenarbeitet. Als Gesamtschule können wir diesen Faden gewinnbringend aufnehmen und erweitern, schließlich führt unsere Schulform bis zum Abitur“, erklärt Schulleiter Simon Tewes.

So sieht die Kooperation Praktika und Ausbildungsangebote für Schülerinnen und Schüler in der Unternehmensgruppe wie im Bereich der Hotellerie oder dem Gesundheitswesen vor. „Als größter Arbeitgeber in Bad Driburg können wir nicht nur Nachwuchskräfte direkt vor Ort für uns begeistern, sondern auch aktiv im Bereich der Berufsvorbereitung und Berufsorientierung unterstützen“, weiß Mahan Ashkan, Arbeitsdirektor der UGOS.

„Dazu gehören auch Bewerbungsvorbereitungen etwa von Bewerbungsschreiben oder Vorstellungsgesprächen.“ Im Fokus stünden hier Information und Beratung der Schule und ihrer Lehrkräfte.

Schulleiter Tewes ergänzt: „Uns ist es ein sehr großes Anliegen, mit unserem neuen Kooperationspartner gemeinsam Projekte im Bereich der Studien- und Berufsorientierung durchzuführen. Als Schule der Region ist uns die Verzahnung mit Unternehmen wie die UGOS sehr wichtig. Nur mit ihrer Hilfe können wir unsere Schülerinnen und Schüler mit Kompetenzen für ihre Zukunft ausstatten und sie adäquat auf ihrem Weg in Beruf und Studium begleiten. Als größter Arbeitgeber vor Ort mit einem sehr reichhaltigen und breit gefächerten Angebot an unterschiedlichen Berufsfeldern hat die UGOS dabei eine zentrale Bedeutung für die Region und erweitert unser Portfolio maßgeblich.“

Wie wichtig die Begleitung für einen optimalen Start ins Berufsleben ist, weiß auch Annabelle Gräfin von Oeynhausen-Sierstorpff. „Praktisches Erleben ist für die Berufsentscheidung wichtig“, betont die Unternehmerin und Mutter von drei Kindern.

„Meine Kinder haben alle ihre ersten praktischen Erfahrungen in unterschiedlichen Geschäftsbereichen der UGOS sammeln können. Ich freue mich, dass wir mit dieser Schulkooperation den Schülern den Einblick in die Arbeitswelt und die Jobprofile geben können“, so Gräfin Oeynhausen. Dazu gehörten auch Betriebsbesichtigungen, um Unternehmen und Arbeitsalltag kennenzulernen.

„In der UGOS sind rund 200 Berufsgruppen versammelt. Im Rahmen unserer Wir-Kampagne geben Mitarbeiter unter WirSindUgos.de auch online Einblicke in ihre Bereiche“, berichtet Gräfin Oeynhausen.

„Darüber hinaus ist eine Zusammenarbeit in weiteren Feldern wünschenswert und angedacht – beispielsweise ist der Kurpark ein spannender außerschulischer Lernort, zahlreiche kulturelle Veranstaltungen bieten ebenfalls wertvolle Anknüpfungspunkte für die Schule“, erklärt Tewes.

Startseite
ANZEIGE