1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-driburg
  6. >
  7. In Dringenberg rollen die Bagger

  8. >

Baustellen in der Burgstraße und der Ludwig-von-Dringenberg-Straße

In Dringenberg rollen die Bagger

Bad Driburg-Dringenberg (WB/rebu). Der kommunale Netzbetreiber Westfalen Weser Netz verlegt neue Mittelspannungskabel in den Ortschaften, so auch in Dringenberg in der Burgstraße.

Die Burgstraße in Dringenberg erhält momentan neue Mittelspannungsleitungen. Darüber hinaus werden bei dieser Gelegenheit auch gleich Leerrohre verlegt. Foto: Dennis Pape

Die Kabel werden bis zur Grundschule gelegt. Die Schule ist rechtzeitig informiert worden und Busumleitungen sind eingerichtet worden.

Zuerst war es nicht vorgesehen, bei diesem Bauvorgang gleich Leerrohre für Glasfaseranschlüsse mit zu verlegen. Bezirksausschussvorsitzender Meinolf Tewes hatte sich daraufhin dafür eingesetzt, diese zu berücksichtigen – mit Erfolg.

Auch Leerrohre verlegt

Die Mittelspannungskabel werden überwiegend in offener Bauweise verlegt. Die Baumaßnahmen sind notwendig, um weiterhin die Stadt Bad Driburg und ihre Ortsteile zukunftssicher mit Strom zu versorgen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende November beendet sein.

Eine weitere Baustelle befindet sich in der Ludwig-von-Dringenberg-Straße. Hier werden Kanalsanierungsarbeiten auf einer Länge von 300 Metern durchgeführt. Dadurch, dass der Bagger aufgrund der tief liegenden Leitungen tief in die Straße eingreifen muss, ist die Fahrbahndecke beschädigt worden und muss erneuert werden, erklärt Sebastian Menne vom Eigenbetrieb Abwasserwerk der Stadt Bad Driburg.

Auch hier seien die Anwohner weit im Vorfeld informiert worden und freuten sich, dass ihre Ortschaft zukunftssicher gemacht wird. „Dafür nehmen sie auch den Baulärm in Kauf“, so Menne.

Startseite