1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-driburg
  6. >
  7. Jugendherberge mit sportlicher Note

  8. >

Bei Fußballcamp dribbeln Kinder mit Christoph Metzelder – Umgestaltung läuft

Jugendherberge mit sportlicher Note

Bad Driburg (WB). Die Bad Driburger Jugendherberge positioniert sich mit dem Schwerpunkt Sport in der Spitzengruppe dieser Häuser in Deutschland. Ein Ex-Fußballnationalspieler passt da bestens ins Konzept.

Jürgen Köster

Ein Durchkommen ist schwierig, wenn ein Ex-Nationalspieler wie Christoph Metzelder auf der Gegenseite spielt. Foto: Jürgen Köster

Eine Runde kicken mit Christoph Metzelder konnten am Dienstag 14 Jungen und vier Mädchen, die eine Woche lang am Fußballcamp in der Jugendherberge teilnehmen. »Ich habe noch drei Brüder. Da geht es nicht zum Urlaub nach Mallorca. Unsere Familie hat auch in Jugendherbergen Ferien gemacht. Da entstehen Freundschaften, dort wachsen Gruppen zusammen«, schildert Metzelder seine Erinnerungen an die Jugendzeit.

Fußballcamp in der Jugendherberge

Die Jugendherbergen gingen heute mit der Zeit. Auch in seinem Heimatort Haltern gebe es eine solche Einrichtung. »Das ist aber schon eher ein kleines Hotel«, meint der Ex-Nationalspieler.

Haltern am See zählt zu den zehn Fußball-Feriencamps, die die DJH-Landesverbände in Kooperation mit der Viactiv-Krankenkasse (Sitz in Bochum) in diesem Sommer anbieten. Und auch Bad Driburg zählt dazu. Aber nicht nur Fußball steht im Bad Driburger Haus im Mittelpunkt. »Leichtathletik und Schwimmen sind weitere Schwerpunkte. Aber wir haben auch Radsportler und Tischtennisspieler unter unseren Gästen. Golf und Tennis sind ebenfalls vertreten«, sagt Hausleiterin Heike Windheuser (43).

Dabei lobt sie die Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen. »Ob TuS oder TV Jahn oder Fichtenflitzer – das klappt alles bestens und unkompliziert. Aber es geht nicht nur um sportliche Möglichkeiten für Vereine, Sportgruppen und Schulkassen. »Sport-Jugendherbergen erfüllen hohe Qualitätsstandards hinsichtlich Programm, Verpflegung und Sportanlagen«, stellt Birgit Hägemann fest, die bei den Jugendherbergen zwischen Nordsee und Sauerland für Profile und Programm der Häuser verantwortlich zeichnet.

Erleben von Gemeinschaft

Auch in Bad Driburg dreht sich nicht alles nur um den Sport. Hinzu kommen weitere Angebote, die als Kernmarke das »Erleben von Gemeinschaft« haben. Dazu zählen Ausflüge oder Angebote wie Outdoor-Cooking. Zurzeit wird das Außengelände der Jugendherberge für diverse Zwecke umgestaltet. Unter anderem entstehen ein Pool-Ball-Platz (Billard mit Fußbällen) und eine große Lagerfeuerstelle mit Raum für 30 bis 40 Menschen.

»Dieses Jahr ist eines der Umstrukturierung. Wir haben von vornherein mit etwas schlechteren Übernachtungszahlen kalkuliert«, sagt Windheuser. Sie geht für die Zukunft wieder von 10.000 bis 11.000 Übernachtungen jährlich aus. 25 Prozent der Gäste seien Sportler. Das Haus biete 125 Betten in acht Doppel- und in Mehrbettzimmern.

Startseite